1. lokalo24
  2. Lokales
  3. Fulda

10.000 Euro Schaden nach Einbruch in ein Fotogeschäft

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null
© Lokalo24.de

Heute Nacht brachen Täter in ein Fotogeschäft ein. Der gesamte Schaden beläuft sich auf rund 10.000 Euro.

Hünfeld. Ein Fotogeschäft am Kirchplatz war das Ziel von Einbrechern in der Montagnacht, 23. Mai, gegen 3.15 Uhr. Zunächst schlugen sie mit einem Pflasterstein die Scheibe der Eingangstür ein. Danach kletterten sie durch das entstandene Loch in den Verkaufsraum. Dort schlugen sie eine Glasvitrine ein und stahlen die ausgestellten Spiegelreflexkameras mit Objektiven sowie eine Digitalkamera. Der Schaden beträgt etwa 10.000 Euro.

xxx

Hofbieber. Ohne Beute mussten sich Einbrecher zurückziehen, die in der Montagnacht, 23. Mai, gegen 2.15 Uhr versuchten, in einen Einkaufsmarkt in der Morleser Straße einzubrechen. Die Täter waren auf das Dach geklettert und versuchten durch dieses einzubrechen. Dabei lösten sie jedoch die Alarmanlage aus, verschwanden und hinterließen Sachschaden von mehreren hundert Euro.

xxxEichenzell.  Nach dem Einbruch in das Sportlerheim in Kerzell vor wenigen Tagen, schlugen die Täter in der Nacht von Donnerstag auf Freitag auch im benachbarten Löschenrod zu. Auch hier stiegen sie auf das Dach und durchbrachen mit Gewalt die Eternitplatten. Danach wühlten sie sich durch die Dämmwolle und traten schließlich die Deckenplatten ein. Warum sie ihr weiteres Vorgehen abbrachen und ohne Beute verschwanden, ist noch nicht bekannt. Der Sachschaden und der Ärger für den Verein blieben jedenfalls zurück.

Hinweise bitte an das Polizeipräsidium Osthessen unter Telefon 0661/1050,  jede andere Polizeidienststelle, oder die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de .

Auch interessant

Kommentare