100.000 Euro Sachschaden nach Explosion in Burghaun

Am Sonntag kam es in Burghaun zu einer Explosion. Dabei entstand ein Sachschaden von rund 100.000 Euro.

Burghaun - Nach der Explosion im Keller eines Wohnhauses in der Straße "Am Ostbahnhof" am vergangenen Sonntag, 11. Dezember, haben Spezialisten der Fuldaer Kriminalpolizei die Ermittlungen an der Unglücksstelle aufgenommen.

Nach ihren dort gewonnenen Erkenntnissen dürfte es entweder im Brennraum des Heizkessels oder im Bereich des dazu gehörigen Wasserboilers zu der Explosion gekommen sein. Dabei entstand ein Sachschaden von mindestens 100.000 Euro.

Menschen kamen zum Glück nicht zu Schaden. Durch die Wucht der Explosion war auch die Decke über dem Heizungsraum eingestürzt. Das Haus ist mangels Strom und Heizung derzeit bis auf weiteres unbewohnbar.

Rubriklistenbild: © lassedesignen - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Hohe Gewaltbereitschaft: BMW in Hünfeld schwer beschädigt

Alle Reifen des getunten und neuwertigen Wagens zerstochen, Felgen und Karosserie zerkratzt
Hohe Gewaltbereitschaft: BMW in Hünfeld schwer beschädigt

Tankversuch missglückt: Im Rückwärtsgang in Hünfeld den Abhang hinunter

78-jährige Hünfelderin verfängt sich  nach eigenen Angaben in den Pedalen
Tankversuch missglückt: Im Rückwärtsgang in Hünfeld den Abhang hinunter

Finanzierung von Suchtberatung: Sparen am falschen Ende

Klartext-Kommentar von "Fulda aktuell"-Redaktionsleiter Bertram Lenz zur finanziellen Ausstattung der kommunalen Suchtberatungsstellen
Finanzierung von Suchtberatung: Sparen am falschen Ende

Brennender Dom in Fulda: 1905 wurde der Nordturm zerstört

Das verheerende Feuer ist Notre Dame de Paris weckt in Fulda Erinnerungen an den Dombrand vor 114 Jahren.
Brennender Dom in Fulda: 1905 wurde der Nordturm zerstört

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.