100.000 Euro Schaden: Imbiss in Eichenzell abgebrannt

Am gestrigen Neujahrstag ist ein Imbiss in Eichenzell abgebrannt. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 100.000 Euro.

Eichenzell - Am Dienstag, 1. Januar, gegen 23.30 Uhr erhielt das Polizeipräsidium Osthessen in Fulda die Mitteilung, dass eine Imbissbude im Eichenzeller Industriegebiet in Vollbrand stände.

Vor Ort bestätigte sich diese Mitteilung. Die Feuerwehr konnte trotz intensiven Löscheinsatzes ein Abbrennen des Holzanbaues nicht verhindern. Das massiv gebaute Hauptgebäude wurde stark beschädigt. Da sich niemand in dem Gebäude befand, es waren gerade Betriebsferien, wurde auch niemand verletzt.

Der Sachschaden beläuft sich auf rund 100.000 Euro. Die Brandursache muss durch die Brandermittler festgestellt werden. Hinweise auf eine Brandstiftung haben sich bislang nicht ergeben.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Fachkräftesicherung, Bioökonomie und wirtschaftliche Entwicklung
Fulda

Fachkräftesicherung, Bioökonomie und wirtschaftliche Entwicklung

Positives Fazit zur LEADER-Auftaktveranstaltung – Nächstes Treffen am 21. März
Fachkräftesicherung, Bioökonomie und wirtschaftliche Entwicklung
Weitere Impfaktionen mit und ohne Termin in Fulda
Fulda

Weitere Impfaktionen mit und ohne Termin in Fulda

Bereits mehr als 2.500 Impfdosen sind bei den gemeinsamen mobilen COVID-19-Impfaktionen von Stadt und Landkreis Fulda seit Herbst 2021 verimpft worden. Jetzt gibt es …
Weitere Impfaktionen mit und ohne Termin in Fulda
Mit der Holzlatte verprügelt: Angreifer in Haft
Fulda

Mit der Holzlatte verprügelt: Angreifer in Haft

Am frühen Dienstagmorgen gegen 5 Uhr, kam es in einem Mehrfamilienhaus im „Gallasiniring“ zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen zwei Personen, in deren …
Mit der Holzlatte verprügelt: Angreifer in Haft
Neuer Song: Flow feat. Passuh und „Vermaechtnis“
Fulda

Neuer Song: Flow feat. Passuh und „Vermaechtnis“

Der Song „Vermaechtnis“ von Flow und Passuh fand schnell tausende Hörer
Neuer Song: Flow feat. Passuh und „Vermaechtnis“

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.