Im Kreis Fulda sind bereits 4,2 Prozent der Gesamtbevölkerung geimpft.

13.291 Menschen aus dem Kreis Fulda geimpft

Pressekonferenz im Landratsamt Fulda
+
Pressekonferenz im Landratsamt Fulda

13.291 Menschen aus dem Landkreis Fulda sind bereits geimpft.

Fulda. Im Kreis Fulda sind bereits 4,2 Prozent der Gesamtbevölkerung geimpft. Damit liegt der Landkreis über dem Hessen- (2,7 Prozent) und dem Bundesschnitt (2,9 Prozent). Auch bei den Zweitimpfungen ist Fulda entsprechend vorne mit dabei. Die Impfbereitschaft unter den bislang berechtigten Gruppen der über 80- Jährigen und des Pflegepersonals in Alten- und Pflegeeinrichtungen, wie auch in Krankenhäusern sei mit rund 80 Prozent hoch, sagten Landrat Bernd Woide und Gesundheitsdezernent Frederik Schmitt einstimmig in einer Pressekonferenz am Mittwoch.

Zu den aktuellen Vorwürfen des Missbrauchs von Impfstoffen, sagte Woide: „Wir nehmen das sehr ernst.“ Der Fachdienst Revision habe bereits Anfang vergangene Woche die Sache übernommen und schaue sich über die Impf-IT alle Fälle an. „Es gibt Verdachtsfälle und denen werden wir nachgehen“, sagte Woide.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Zeugen gesucht: Verkehrsunfallflucht in Künzell

Ein unbekannter Täter prallte im Harbacher Weg in Künzell mit seinem Pkw gegen einen geparkten Opel Astra und flüchtete. Die Polizei bittet um Hinweise.
Zeugen gesucht: Verkehrsunfallflucht in Künzell

Seitenwechsel: Winfried Möller (SPD) verstärkt Kreistags-Linke

Der langjährige SPD-Politiker Winfried Möller aus Flieden will in die Linken-Fraktion. Die Partei droht mit Ausschluss.
Seitenwechsel: Winfried Möller (SPD) verstärkt Kreistags-Linke

Frühlingsfest bei Getränke Heurich - Bildergalerie

Frühlingsfest bei Getränke Heurich
Frühlingsfest bei Getränke Heurich - Bildergalerie

"R+S Group" stellt Weichen für die Zukunft

"Vision und Unternehmenswerte komplett neu entwickelt" /  Im Einsatz bei  Terminal-Bau am Flughafen Frankfurt
"R+S Group" stellt Weichen für die Zukunft

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.