15-Jähriger aus Fulda wird vermisst

Junger Mann könnte sich im Raum Frankfurt/Main aufhalten

Fulda - Seit dem vergangenen Samstag, 22. August, wird der 15-jährige Ayman D. aus Fulda vermisst. Ayman ist in einer Fuldaer Jugendhilfeeinrichtung untergebracht und nicht mehr in diese zurückgekehrt. Es ist nicht auszuschließen, dass er sich auch im Raum Frankfurt/Main aufhält. So die Polizei am Freitagvormittag.

Folgende Personenbeschreibung liegt der Polizei vor: Etwa 1.80 Meter groß, schlanke Figur, kurze schwarze Haare. Über seine Bekleidung liegen der Polizei keine Informationen vor.

Hinweise bitte an das Polizeipräsidium Osthessen unter Telefon 0661/105-0, jede andere Polizeidienststelle oder über die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Unparteiische Dritte: Zwei neue Schiedspersonen in Poppenhausen

Das Poppenhausener Schiedsamt ist grundsätzlich nicht allzu überlastet. Zum einen sind hier Streitigkeiten untereinander nicht nennenswert ausgeprägt, zum anderen lassen …
Unparteiische Dritte: Zwei neue Schiedspersonen in Poppenhausen

Von Leben und Tod: Ausstellung „Noch mal leben“ im „Vonderau Museum“

Bewegende Fotos und Texte von Walter Schels und Beate Lakotta in Fulda.
Von Leben und Tod: Ausstellung „Noch mal leben“ im „Vonderau Museum“

Messerstecherei in Fulda

Zwei Männer wurden nach einer Messerstecherei in Fulda festgenommen. Die Polizei sucht nun Zeugen des Vorfalls.
Messerstecherei in Fulda

Corona-Pandemie betrifft auch demenzkranke Menschen

Die Corona-Pandemie hat laut der Stiftung „daHeim im Leben“ bei Bewohnern zu physischen und psychischen Problemen geführt.
Corona-Pandemie betrifft auch demenzkranke Menschen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.