15-jähriger Fuldaer baut mit gestohlenem BMW einen Unfall und flüchtet zu Fuß

In der vergangenen Nacht kam ein 15-jähriger Fahrer mit einem gestohlenen BMW am Autobahndreieck Fulda von der regennassen Fahrbahn ab und prallte gegen die Betongleitwand.

Eichenzell. Am Autobahndreieck Fulda wurde in der Nacht von Samstag, 20., auf Sonntag, 21. Juli, ein Unfall gemeldet.

Nach dem Eintreffen der Beamten war schnell klar, dass - außer den Meldern des Unfalls - die Unfallverursacher selbst nicht mehr vor Ort waren. Die erste Einschätzung der Polizeibeamten zum Unfallhergang: Den Unfallspuren zufolge kam der BMW aus Richtung A 66 herunter und wollte auf die A 7 in Richtung Kassel fahren. Auf regennasser Fahrbahn hatte der Fahrer wohl die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und war quer über mehrere Fahrstreifen in die Betongleitwand geschleudert.

Neben einem Trümmerfeld waren die Fahrstreifen auch übersäht mit Pommes und Burgerresten. Auch im Fahrzeug lagen Tüten einer Fast-Food-Kette, sodass den Beamten schnell klar war, dass hier mehrere Personen im Fahrzeug gesessen haben mussten. Auch zwei aufgefundene Handys deuteten darauf hin.

Nach circa 1,5 Stunden meldete sich eine Jugendliche bei der Rettungsleitstelle und teilte mit, man habe an unbekannter Stelle einen Unfall gehabt und müsse jetzt ins Krankenhaus. Im Krankenhaus stellten die Beamten schließlich fest, dass es sich bei den Insassen des Fahrzeugs um drei Jugendliche handelte - und das alle drei erst 15 Jahre alt waren.

Der Fahrer gab direkt zu, den Fahrzeugschlüssel seinem größeren Bruder bereits vor knapp drei Monaten gestohlen zu haben. Heute Abend habe er eine Spritztour unternommen und dabei wohl den Mädchen imponieren wollen. Da die Fahrkünste des 15-jährigen Fuldaers jedoch noch nicht sonderlich ausgeprägt waren, geriet er trotz angeblich sehr geringer Geschwindigkeit ins Schleudern und prallte gegen die Betonwand, teilt die Polizei mit.

Den 15-jährigen erwartet jetzt eine Anzeige wegen unbefugten Gebrauchs eines Kraftfahrzeugs, Fahrens ohne Fahrerlaubnis, Unfallflucht, nicht Absichern eines liegengebliebenen Fahrzeugs und fahrlässige Körperverletzung.

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Adventszeit in der Barockstadt
Fulda

Adventszeit in der Barockstadt

In der Vorweihnachtszeit hat sich das „Citymarketing Fulda“ einige Aktionen ausgedacht, um Fuldaern und Besuchern die Zeit bis zum Weihnachtsfest zu versüßen.
Adventszeit in der Barockstadt
„Haben Sie Ihren 3G-Nachweis dabei?“: Corona-Kontrollen und deren Umsetzung in Bussen und Bahnen
Fulda

„Haben Sie Ihren 3G-Nachweis dabei?“: Corona-Kontrollen und deren Umsetzung in Bussen und Bahnen

Seit Mittwoch gilt in Zügen und Bussen sowie in Flugzeugen bei Inlandsflügen die 3G-Nachweispflicht nach dem geänderten Infektionsschutzgesetz. Wie wird das kontrolliert?
„Haben Sie Ihren 3G-Nachweis dabei?“: Corona-Kontrollen und deren Umsetzung in Bussen und Bahnen
Ted Herold und seine Lauterbacher Zeit
Fulda

Ted Herold und seine Lauterbacher Zeit

Der kürzlich verstorbener Sänger besuchte 1976 für ein Jahr das „BZL“ in der Kreisstadt.
Ted Herold und seine Lauterbacher Zeit
Immer Musik im Kopf: Gold und dreifach Platin für den Fuldaer Musiker David Neisser
Fulda

Immer Musik im Kopf: Gold und dreifach Platin für den Fuldaer Musiker David Neisser

Der Fuldaer Musiker und Musikproduzent David Neisser erhielt jetzt die  „Goldene Schallplatte“ für 100.000 verkaufte CDs „Alles oder dich“ von Roland Kaiser. Neisser …
Immer Musik im Kopf: Gold und dreifach Platin für den Fuldaer Musiker David Neisser

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.