Tragisches Unglück in Gotthards: Junger Zweiradfahrer prallt in Mähdrescher 

+

Polizeimeldung vom frühen Freitagabend: Noch keine Angaben über Verletzungen des 16-Jährigen möglich

Nüsttal - Ein schlimmer Unfall hat sich am Freitag in Gotthards ereignet: Laut Polizei fuhr ein 47-jähriger Landwirt aus Gotthards mit seinem Mähdrescher auf der  Straße „Am Zollhaus“ in Gotthards in Richtung L 3174. Ein 16-jähriger Zweiradfahrer aus der Gemeinde Dipperz befuhr ebenfalls die Straße „Am Zollhaus“, aus entgegen gesetzter Richtung kommend.

Im Ausgang einer Rechtskurve trafen sich die beiden Beteiligten. Sie versuchten noch durch Vollbremsungen einen Zusammenstoß zu verhindern. Dies gelang ihnen jedoch nicht, da sie sich durch ein angrenzendes Maisfeld erst im letzten Moment erkannten. Es kam zum Zusammenstoß, der Zweiradfahrer wurde von einem Ährenheber an dem Mähwerk des Mähdreschers aufgespießt. 

Nachdem die Feuerwehr Nüsttal den Zweiradfahrer befreit hatte, wurde er in das Klinikum Fulda gebracht. Über die Verletzungen können noch keine Angaben gemacht werden. Der Mähdrescherfahrer wurde mit einem Schock in die "Helios Klinik" nach Hünfeld gebracht. Es entstand Sachschaden in Höhe von rund 500 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

"Wirtschaftliches Herz" der Konrad-Zuse-Stadt Hünfeld

Bürgermeister Tschesnok zu den Industriegebieten Hünfeld Nord und Nordwest und allgemein zur wirtschaftlichen Situation
"Wirtschaftliches Herz" der Konrad-Zuse-Stadt Hünfeld

Klartext: Zerstörte Kinderleben

Aktuelle Fälle sorgen für Entsetzen.
Klartext: Zerstörte Kinderleben

Acht bis zehn Kindesmissbrauchs-Fälle jährlich im Landkreis Fulda

Nachgefragt beim Jugendamt des Landkreises Fulda, wie sie Lage in der Region aussieht und was präventiv getan werden kann.
Acht bis zehn Kindesmissbrauchs-Fälle jährlich im Landkreis Fulda

Psychedelische Substanzen konsumiert: 19-Jähriger total außer Kontrolle

Ungewöhnlicher Polizeieinsatz im Nachbarkreis Rhön-Grabfeld
Psychedelische Substanzen konsumiert: 19-Jähriger total außer Kontrolle

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.