16-Jähriger schlägt im Fuldaer Schlossgarten zu und wird festgenommen

Gleichaltriges Opfer soll Frage nach Zigarette verneint haben

Fulda - Ein 16-Jähriger aus dem Raum Fulda wurde am vergangenen Freitagnachmittag gegen 17 Uhr von einem zunächst Unbekannten im Bereich des Fuldaer Schlossparks angesprochen. Nach derzeitigem Ermittlungsstand soll das Opfer eine Frage nach einer Zigarette verneint haben.

Daraufhin soll der Täter unvermittelt zugeschlagen und das Opfer im Gesichts- und Rückenbereich verletzt haben. Eine sich in der Nähe befindende Polizeistreife wurde auf den Vorfall aufmerksam und nahm einen Tatverdächtigen, einen 16-Jährigen aus dem Raum Neuhof, im Rahmen der anschließenden Fahndung, vorläufig fest. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde dieser wieder entlassen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Mit Maske, Abstand und Test – oder ohne alles?
Fulda

Mit Maske, Abstand und Test – oder ohne alles?

2G oder 3G: Welche Corona-Regelungen jetzt in Hessen gelten
Mit Maske, Abstand und Test – oder ohne alles?
TAG Hessisches Kegelspiel: Seit zehn Jahren für Gäste und Einheimische im Einsatz
Fulda

TAG Hessisches Kegelspiel: Seit zehn Jahren für Gäste und Einheimische im Einsatz

TAG Hessisches Kegelspiel: Seit zehn Jahren für Gäste und Einheimische im Einsatz
Aus Marie wird Noah - Im falschen Körper geboren: Ein Jugendlicher erzählt
Fulda

Aus Marie wird Noah - Im falschen Körper geboren: Ein Jugendlicher erzählt

Noah aus Osthessen war bis vor kurzem Marie. Mit 16 Jahren hat sich der Teenager geoutet.
Aus Marie wird Noah - Im falschen Körper geboren: Ein Jugendlicher erzählt
Schulschließung: Hauptschulzweig der Johannes-Hack-Schule vor dem Aus
Fulda

Schulschließung: Hauptschulzweig der Johannes-Hack-Schule vor dem Aus

Landrat Bernd Woide nimmt Stellung zur geplanten Schließung der Hauptschule.
Schulschließung: Hauptschulzweig der Johannes-Hack-Schule vor dem Aus

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.