17-Jähriger wird nach Verfolgungsfahrt von der Polizei gestoppt

+

Am Mittwoch wurde ein 17-Jähriger ohne Führerschein nach einer Verfolgungsjagd von der Polizei gestoppt.

 Alsfeld. Einer Polizeistreife gelang es nach einer Verfolgungsfahrt in Alsfeld Mittwochnacht einen 17-jährigen Autofahrer zu stoppen, der einen Pkw fuhr, ohne einen Führerschein zu besitzen. Der Streife war der polizeibekannte 17-Jährige aus dem Vogelsbergkreis in der Grünberger Straße in Alsfeld aufgefallen.Die Beamten gaben dem jungen Mann Zeichen, dass er anhalten sollte. Daraufhin beschleunigte der Fahrer sein Fahrzeug. Doch nachdem es zu einer seitlichen Berührung zwischen Streifenwagen und dem Personenwagen gekommen war, gab der Flüchtende schließlich auf und stellte sich der Polizei.

Verletzt wurde hierbei niemand. Ermittlungen ergaben, dass der Vogelsberger sich zu Hause einfach die Autoschlüssel genommen hatte und eine Spritztour unternahm. An den Unfallwagen entstand ein Sachschaden von rund 3.500 Euro.

Gegen den "Schwarzfahrer" erstatteten die Ordnungshüter eine Anzeige wegen Fahren ohne Führerschein und unbefugter Gebrauch von Kraftfahrzeugen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

IHK Fulda konstatiert konjunkturelle Flaute 

Aktuelle Konjunkturumfrage der Fuldaer Industrie- und Handelskammer zum Jahresbeginn: "Seitwärtsbewegung" 
IHK Fulda konstatiert konjunkturelle Flaute 

Neue Fuldaer Kreis- und Stadtarchäologin mit viel Erfahrung in der Region

Milena Wingenfeld löst Dr. Frank Verse ab
Neue Fuldaer Kreis- und Stadtarchäologin mit viel Erfahrung in der Region

Bewaffneter Raubüberfall auf Tankstelle

Räuber verlässt Tankstelle in Grebenhain dank Gegenwehr der Angestellten ohne Beute
Bewaffneter Raubüberfall auf Tankstelle

Junger Asylbewerber in Fuldaer Bahnhofshalle attackiert

29-jähriger Fuldaer verhält sich auch gegen Bundespolizisten äußerst aggressiv 
Junger Asylbewerber in Fuldaer Bahnhofshalle attackiert

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.