2.000 Euro für Jugendarbeit

Rhn. Eine Spende in Hhe von 2 000 Euro bergaben jetzt (von links) Egon Schindel und Gabriele Nitz vom MineralBrunnen RhnSprude

Rhn. Eine Spende in Hhe von 2 000 Euro bergaben jetzt (von links) Egon Schindel und Gabriele Nitz vom MineralBrunnen RhnSprudel an Sabine Haid von der Kinder- und Jugendfrderung des Landkreises Fulda. Bei der bergabe war auch der Leiter der Hessischen Verwaltungsstelle des Biosphrenreservats Rhn, Otto Evers, mit dabei. Die Spende resultiert aus der guten Zusammenarbeit zwischen dem Familienunternehmen mit Sitz in Ebersburg-Weyhers, dem Landkreis Fulda und dem Biosphrenreservat Rhn bei der Organisation und Durchfhrung der RhnSprudel-Biosphrencamps.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Mit Maske, Abstand und Test – oder ohne alles?
Fulda

Mit Maske, Abstand und Test – oder ohne alles?

2G oder 3G: Welche Corona-Regelungen jetzt in Hessen gelten
Mit Maske, Abstand und Test – oder ohne alles?
Ende September kommt die letzte Spritze
Fulda

Ende September kommt die letzte Spritze

Bilanz des Impfzentrums im „Esperanto“: Mobile Teams bleiben aktiv.
Ende September kommt die letzte Spritze
Glasflasche gegen Kopf: Krawall auf Kirschblütenfest in Steinbach
Fulda

Glasflasche gegen Kopf: Krawall auf Kirschblütenfest in Steinbach

Auf dem Kirschblütenfest in Steinbach ist einem 19-Jährigen eine Glasflasche gegen den Kopf geschlagen worden. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise.
Glasflasche gegen Kopf: Krawall auf Kirschblütenfest in Steinbach
Rotmilan, der heimliche Wappenvogel der Rhön
Fulda

Rotmilan, der heimliche Wappenvogel der Rhön

Bei der Hauptnaturschutztagung konnten sich Mitglieder des Rhönklubs über den Rotmilan, der heimlichen Wappenvogel der Rhön, informieren.
Rotmilan, der heimliche Wappenvogel der Rhön

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.