2010 wird schwierig

Poppenhausen. Der Beginn der Jahresauftaktveranstaltung in Poppenhausen war in diesem Jahr anders als sonst: Bernd Burkhart informierte als Vorsitzend

Poppenhausen. Der Beginn der Jahresauftaktveranstaltung in Poppenhausen war in diesem Jahr anders als sonst:

Bernd Burkhart informierte als Vorsitzender des zum Ende des Jahres 2009 gegrndeten Frderverein Grundschule Poppenhausen e.V." ber die Zielsetzung der Initiative und stellte den neuen Chor der Grundschule vor.

Anschlieend begrte der Vorsitzende der Gemeindevertretung Helmuth Sapper die etwa 200 Gste und freute sich, das die Vertreter der Geistlichkeit, der Politik, der Vereine, der Inhaber von Auszeichnungen, der gewerblichen Wirtschaft, der Fachbehrden, der rzteschaft, der verschiedenen Dienstleister sowie der Geschftspartner und des gesellschaftlichen Lebens wieder so zahlreich der Einladung der Gemeinde gefolgt waren. Er interpretierte aus seiner Sicht einige Schlagworte des Jahres wie Schuldenbremse, Schweinegrippe und Abwrackprmie". Kritisch bewertete er die groe Politik" , bei der es momentan nicht so rund laufe. Aber der Vorsitzende hatte auch humorvolle und aufmunternde Worte parat und lobte abschlieend den breiten ehrenamtlichen Einsatz vieler Mitbrgerinnen und Mitbrger fr das Gemeinwohl.

Mit regionalem Fokus betrachtete Brgermeister Helfrich die momentane Situation seiner Heimatgemeinde Poppenhausen. In einem Rckblick erinnerte er dann auch an einiges, was in Poppenhausen im vergangenen Jahr geleistet wurde: Das Radom als "liebgewonnene Landmarke" ist an die "Radom-Flug-Gesellschaft" bergeben worden, mehrere Straen wurden neu asphaltiert, neue Bauten fr Sportlerheim und Kindertagessttte wurden und werden realisiert und ein neuer Radbagger fr den Bauhof wurde angeschafft. "Wir setzen in Poppenhausen die Jahre der Wertschpfung fort", so der Brgermeister. Einen besonderen Stellenwert rumte Helfrich dem energie- und umweltbewussten Verhalten Poppenhausens und seiner Brger ein, das 2009 mit dem "Energie-Award" von GenoPortal ausgezeichnet wurde. Kritik bte der Rathaus-Chef im gleichen Atemzug an der Umweltpolitik einiger - verantwortungsloser Staaten: "Es gibt noch zu viele Lnder, die das Leben von Millionen Menschen aufs Spiel setzen, um ihr persnliches Wachstum zu frdern". Helfrichs Prognose fr 2010 fiel recht positiv aus: "Wir setzen noch einen drauf". Nach einem touristisch sehr erfolgreichen 2009 werde man versuchen, weiterhin Groereignisse wie das letztjhrige Harley-Treffen in die Umgebung von Poppenhausen zu holen. Auch die Aussicht auf den ersten "Rhner Brot- und Biermarkt", der dieses Jahr stattfinden soll, sorgte bei Brgermeister und Gsten fr freudige Stimmung. Trotzdem: "Die Krise hat uns hart getroffen - und wir sind noch lange nicht durch", so Helfrich.Als "Schmankerl" des Abends hatte der Brgermeister Frau Barbara Vay, die Geschftsfhrerin der Dachmarke Rhn, eingeladen, die in einer Bildprsentation ber die Vorzge Rhner Produkte und deren Bedeutung fr den Tourismus referierte. Mit der Dachmarke Rhn werde eine einheitliche Identitt nach innen und ein hoher Wiedererkennungswert nach auen geschaffen. Frau Vay ging auf die verschiedenen Kennzeichnungen und deren Verwendung ein: Das Identittszeichen Rhn, das Qualittssiegel Rhn und das Biosiegel Rhn. Die typisch rhner Produkte wrden sich durch ihre nachhaltige Qualitt auszeichnen. In diesem Zusammenhang htten die einzigartige Kulturlandschaft, die handwerkliche Verarbeitung, die Produkttransparenz und die geschlossene einheitliche Auendarstellung der Rhn eine herausragende Bedeutung. Die Dachmarke Rhn frdere die Identifizierung mit der Rhner Kulturlandschaft, der regionalen Wertschpfung, mit dem nachhaltigen Wirtschaften sowie der Sicherung und die Schaffung von Arbeitspltzen in der Region. Als Landrat Bernd Woide ans Rednerpult trat, hatte er nicht nur Worte der Anerkennung und Motivation dabei ("Poppenhausen ist sehr aktiv und lebendig und als Luftkurort gut aufgestellt"), sondern bergab auch die staatlichen Qualittszertifikate, Luftkurort Poppenhausen" und Erholungsort Rodholz", die in einem fast vierjhrigen strengen Prfungsverfahren besttigt wurden.

In dem medizinisch klimatologischen Fachgutachten war der Zustand und die Entwicklung der Gemeinde Poppenhausen umfangreich gewrdigt worden. Besonders anerkannt wurde das Alleinstellungsmerkmal Natursportgemeinde" das authentisch besetzt sei und auch das kulturelle knstlerische Engagement. Zitat: Die Poppenhausener Kunstmeile ist originre Synthese von Kultur (Kunst) und Natur, was fr (Gesellschafts-) Kurorte der Vergangenheit selbstverstndlich war, seit ca. 50 Jahren, vor allem induziert durch die Klinik-Rehab der Sozialversicherungen vllig in Vergessenheit geriet und gerade wieder (neu-) entdeckt wird!"

Das Fachgutachten motiviert Poppenhausen, sich um eine Weiterentwicklung in Richtung heilklimatischer Kurort" zu bemhen. Dies sei aufgrund der hier vorzufindenden Gegebenheiten durchaus mglich.

Der Landrat zeigte sich zuversichtlich, dass die Gemeinde Poppenhausen mit den Prdikaten Luftkurort Poppenhausen" und Erholungsort Rodhoz" auch weiter im Wirtschaftszweig Tourismus punkten werde. Wenn man wie Poppenhausen eigene Qualitten herausstelle, htte man in der Zukunft gute Chancen. Auch trage das in wirtschaftlich schwierigen Zeiten vernderte Verbraucherverhalten Urlaub wieder fter im eigenen Land zu verbringen" zur Strkung der Tourismuswirtschaft in der Rhn bei.

Darber hinaus stellte Woide Brgermeister Helfrich eine Zuwendung von ca. 31.000 Euro in Aussicht, die fr die Erweiterung der Kinderbetreuung eingesetzt werden soll. Beides nahm der Rathaus-Chef sichtbar mit Freude entgegen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

"Rhöner Heimat Griller" holen zweiten Platz bei virtueller Deutscher Grill- und BBQ-Meisterschaft

"GBA Hotspot Wettbewerb": Gleichzeitig an sieben Orten
"Rhöner Heimat Griller" holen zweiten Platz bei virtueller Deutscher Grill- und BBQ-Meisterschaft

Brand in Lauterbacher Sägewerk: 300.000 Euro Schaden

Schwelbrand an Maschine breitet sich in Halle aus 
Brand in Lauterbacher Sägewerk: 300.000 Euro Schaden

Nach Großbrand in Hünfeld: Bahnstrecke weiter gesperrt

Einschränkungen wahrscheinlich bis in die Dienstagabendstunden
Nach Großbrand in Hünfeld: Bahnstrecke weiter gesperrt

Großbrand in Hünfeld: Sachschaden rund drei Millionen Euro 

Flüssigtanks werden gekühlt: Keine Explosionsgefahr / Bahnverkehr eingestellt beziehungsweise umgeleitet
Großbrand in Hünfeld: Sachschaden rund drei Millionen Euro 

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.