24-Jähriger Unfallfahrer verstirbt in Klinik

Der zerstörte Unfallwagen.
+
Der zerstörte Unfallwagen.

Ein 24-Jähriger schleuderte auf rutschiger Fahrbahn seitlich gegen einen Baum. Die Feuerwehr musste schwer eingeklemmten Fahrer befreien. Er verstarb am Abend in einer Klinik.

Fulda. Es war gefährliche Mischung aus Nässe, Herbstlaub und nun auch Temperaturen um den Gefrierpunkt: Einem 24-jährigen Autofahrer wurden diese Straßenverhältnisse am Samstagmorgen zwischen den Fuldaer Ortsteilen Gläserzell und Kämmerzell zum Verhängnis.

Der junge Mann war unterwegs auf der L 3143 zwischen den Fuldaer Ortsteilen Kämmerzell und Gläserzell, als er auf der rutschigen Straße die Kontrolle über seinen Wagen verlor. Sein Ford Focus kam von der Fahrbahn ab, rammte zunächst einen ersten Baum und schleuderte dann seitlich gegen einen weiteren. Dabei wurde der Fahrer lebensbedrohlich
verletzt und massiv eingeklemmt.

Die Feuerwehr musste schweres Gerät vornehmen, um den Mann zu befreien, er kam in eine Klinik. Zur Unfallermittlung wurde ein DEKRA-Gutachter mit einer Drohne hinzugezogen. Laut Polizei war der Fahrbahn am Morgen tückisch rutschig.

Der 24-jährige Fahrer aus Fulda ist am Abend an den Folgen seiner Verletzungen im Klinikum Fulda verstorben

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Eine Gemeinde wird 50 Jahre alt
Fulda

Eine Gemeinde wird 50 Jahre alt

Künzell feiert Geburtstag mit Aktionen und sucht Zeitzeugen
Eine Gemeinde wird 50 Jahre alt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.