29-Jähriger bei Bauarbeiten vom Balkon gestürzt

+

Mit lebensgefährlichen Kopf-Verletzungen mit Hubschrauber in Klinik geflogen.

Rhön-Grabfeld-Kreis. Ein 29-Jähriger ist am Freitagmittag im Zuge von Bauarbeiten von einem Balkon gestürzt. Der Mann wollte zusammen mit seinem Bruder Bauschutt in einen Container entsorgen und stürzte dabei mit ab. Er wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen mit dem Hubschrauber in eine Klinik geflogen.

Gegen 11 Uhr war die Mitteilung über den Unfall bei der Polizei eingegangen. Sofort machte sich eine Streifenbesatzung der Bad Neustadter Polizei zur Örtlichkeit. Nach bis jetzt vorliegenden Erkenntnissen hatte der Verunglückte Arbeiten in einem Mehrfamilienhaus durchgeführt. Als der 29-Jährige mit seinem drei Jahre jüngeren Bruder im Zuge der Arbeiten Bauschutt entsorgen wollte, stürzte der Mann dabei aus noch ungeklärten Gründen vom Balkon aus dem zweiten Stock.

Bei dem Sturz zog sich der Mann lebensbedrohliche Kopfverletzungen zu. Nach Erstversorgung durch den Notarzt wurde er sofort in eine Klinik geflogen. Die Kriminalpolizei Schweinfurt führt die weiteren Ermittlungen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Fragen, Antworten und Hinweise zu Corona: Spezielle Website des Landkreises Fulda

Breite Themenvielfalt auf www.corona-fulda.de. 
Fragen, Antworten und Hinweise zu Corona: Spezielle Website des Landkreises Fulda

Jetzt rede ich! Maskottchen Scotty und die Coronakrise

Diesmal macht sich Scotty ernsthafte Gedanken über die Welt, wie sie durch das Coronavirus geworden ist.
Jetzt rede ich! Maskottchen Scotty und die Coronakrise

Ideen in der Coronakrise: Handel und Gastronomie bangen um ihre Existenz

Die Coronakrise sorgt dafür, dass der stationäre Handel fast zum Erliegen kommt. Da sind Ideen gefragt, um diese Zeit zu überstehen.
Ideen in der Coronakrise: Handel und Gastronomie bangen um ihre Existenz

Müser Brunnen strahlt mit Osterschmuck 

Engagierte  Vorstandsdamen der "Anthony's Gospel Singers"
Müser Brunnen strahlt mit Osterschmuck 

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.