29-Jähriger prallt bei Hofbieber mit Auto gegen Lastwagen und wird schwer verletzt

Opel prallt gegen Lastwagen - 29-Jähriger wird schwer verletzt bei Hofbieber

Hofbieber. Heute um 12:50 Uhr, kam es auf der L 3174, zwischen Hofbieber und Schwarzbach, zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein 29-jähriger Opel-Fahrer aus Tann schwer und zwei weitere Personen leicht verletzt wurden. Zudem entstand Sachschaden in Höhe von etwa 10.000 Euro.

Der 29-Jährige befuhr die L 3174 in Richtung Hofbieber, als ihm in Höhe des Abzweiges Richtung Wittges in einer Linkskurve ein 28-jähriger Grabfelder mit seinem Sattelzug entgegenkam. Aus bislang ungeklärter Ursache stieß der Opel gegen die hintere, linke Ecke des Sattelaufliegers.

Der Opel prallte von dem Sattelzug ab und schleuderte gegen die rechte Schutzplanke. Von hier schleuderte er quer über die Fahrbahn und stieß schließlich gegen die Schutzplanke am linken Fahrbahnrand, wo er zum Stehen kam. Der Opelfahrer wurde schwer verletzt ins Klinikum Fulda verbracht, sein Beifahrer, ein 32-jähriger Mann aus dem Wartburgkreis, sowie der 28-jährige Lkw-Fahrer aus Grabfeld wurden jeweils leicht verletzt.

Die Unfallstelle war während der Rettungs-, Bergungs- und Aufräumarbeiten, an denen die Feuerwehren Hofbieber und Schwarzbach, ein Notarzt und ein Rettungswagen sowie die Straßenmeisterei Gersfeld und ein Abschleppdienst beteiligt waren, voll gesperrt. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Fulda nahm ein Gutachter am Unfallort die Arbeit zur Klärung des Unfallhergangs auf.

Rubriklistenbild: © Thaut Images - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Ideen in der Coronakrise: Handel und Gastronomie bangen um ihre Existenz

Die Coronakrise sorgt dafür, dass der stationäre Handel fast zum Erliegen kommt. Da sind Ideen gefragt, um diese Zeit zu überstehen.
Ideen in der Coronakrise: Handel und Gastronomie bangen um ihre Existenz

Müser Brunnen strahlt mit Osterschmuck 

Engagierte  Vorstandsdamen der "Anthony's Gospel Singers"
Müser Brunnen strahlt mit Osterschmuck 

Sonntagszahl: 217 Corona-Erkrankte im Kreis Fulda

In ganz Hessen gibt es 4.567 bestätigte Fälle
Sonntagszahl: 217 Corona-Erkrankte im Kreis Fulda

Mit dem "Wunder"-Lied der Coronakrise trotzen

"Wunder"-Werk mehrerer Beteiligter, koordiniert von Johannes Lowien ("SongDesign") aus Lehnerz 
Mit dem "Wunder"-Lied der Coronakrise trotzen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.