29-Jähriger zusammengeschlagen und ausgeraubt

In der Nacht zum Samstag wurde ein 29-Jähriger in Fulda zusammengeschlagen und ausgeraubt.

Fulda - Am Samstag, 12. Oktober, gegen 3 Uhr wurde der Geschädigte im Bereich der Wörthstraße - Höhe des dortigen Kreisels - von zwei ihm unbekannten Personen hinterrücks niedergeschlagen. Die Täter brachten das Opfer so zu Boden und schlugen weiter auf ihn ein.

 Im Anschluss wurde dem Opfer seine Jacke, sein Pullover sowie ein Schlüssel geraubt. Durch die Schläge erlitt der Geschädigte Verletzungen an beiden Armen. Die Täter konnten wie folgt beschrieben werden: Beide circa 20 bis 30 Jahre alt, circa 180 cm groß, kurze schwarze Haare und waren mit dunklen Jacken bekleidet. Nach der Tat flüchteten die Räuber in unbekannte Richtung.

Hinweise bitte an das Polizeipräsidium Osthessen unter der Telefonnummer 0661/105-0, jede andere Polizeidienststelle oder die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de

Rubriklistenbild: © dpa/picture alliance

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Kinoscout-Kritik zu "Le Mans 66"

Kinoscout Markus Trott hat sich "Le Mans 66" und den Kampf Ford gegen Ferrari im Kino angeschaut.
Kinoscout-Kritik zu "Le Mans 66"

Offenen Umgang pflegen: Pflegeserie (3): Aus der Sicht einer Geschäftsführung

Sven Haustein, Geschäftsführer der "St. Vinzenz Soziale Werke", im Gespräch über das Problem-Management in den eigenen Einrichtungen.
Offenen Umgang pflegen: Pflegeserie (3): Aus der Sicht einer Geschäftsführung

Raubüberfall auf Geldbotin in Petersberg

Am heutigen Samstagabend wurde eine Geldbotin in Petersberg überfallen.
Raubüberfall auf Geldbotin in Petersberg

Licht ins Dunkel: Lions-Weihnachtskonzert mit Anita Burck

Auch in diesem Jahr findet das beliebte Weihnachtskonzert der Lions mit der Fuldaer Sängerin Anita Burck auf dem Frauenberg statt.
Licht ins Dunkel: Lions-Weihnachtskonzert mit Anita Burck

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.