30.000 Kilometer mit dem Rad: Werner Auth trotzt Augenerkrankung

+

Werner Auth aus Fulda leidet an einer schweren Augenerkrankung: Er ist fast blind. Dennoch fährt er täglich knapp 100 Kilometer mit dem Fahrrad.

Fulda. Werner Auth lebt in Fulda. Er ist ein liebenswerter und sympathischer Mann, tanzt gerne, liebt Konzert- und Musicalbesuche, ist unglaublich sportlich  – und dabei fast blind. Er leidet an einer seltenen Augenerkrankung, der "Chorioideremie": Er kann von seiner Umgebung nur einen winzigen Ausschnitt sehen – "und der  flimmert auch noch", erklärt Auth. Vor 35 Jahren wurde die Krankheit bei ihm dia-gnostiziert. Sie ist weder heilbar, noch aufzuhalten.

Eine Art Lebenselixier ist für den 47-jährigen Vater von zwei Kindern das Fahrradfahren geworden. "Ich kann dabei einfach den Kopf freikriegen. Das tut mir sehr gut." Im Jahr 2014 fuhr Auth 22.100 Kilometer, 2015 waren es sogar unglaubliche 30.768 Kilometer.

Fast blind Fahrradfahren – wie funktioniert das?

"Ich fahre fast ausschließlich Strecken, die ich kenne, so zum Beispiel eine tolle Tour bis nach Bad Hersfeld und wieder zurück. Das sind 95 Kilometer. Außerdem fahre ich viel nach Gehör. Ich meide zudem Waldwege oder andere dunkle Gassen. Denn für mich ist sowohl Dunkelheit, als auch grelles Sonnenlicht tückisch." Kleine Zwischenfälle gehören dennoch mit dazu. "Aber das sind Dinge, die auch perfekt sehenden Radlern passieren könnten – wenn zum Beispiel ein Hund aus dem Gebüsch am Wegesrand angelaufen kommt und ins Fahrrad springt – das haut nahezu jeden um."

Auth fährt meist allein, hätte aber auch nichts gegen Begleitung einzuwenden. "Da muss ich mich allerdings zu 100 Prozent drauf verlassen können. Derjenige müsste schon ein wenig für mich mit schauen – das wäre ideal."

Doch Auth wünscht sich nicht nur einen Begleiter für die Radtouren, er hätte auch gerne wieder eine Begleitung fürs Leben. "Für diese Frau würde ich auch  einige hundert Kilometer weniger im Jahr Fahrradfahren", so Auth schmunzelnd. "Ich suche keine Pflegerin – schließlich bin ich nur sehbehindert und komme ansonsten bestens zurecht – ich suche jemanden fürs Herz."

Viele Rückschläge

Immer wieder stößt Auth an Grenzen. Grenzen, die ihm gesunde Menschen aufzeigen. So zum Beispiel die Mitarbeiterin einer Brauerei, die nicht glauben will, dass der "Blinden- und Sehbehindertenbund Hessen", bei dem Auth im Vorstand mitarbeitet, eine Brauereibesichtigung buchen möchte ("Sie wissen schon, dass das hier eine Besichtigung ist?! Außerdem gibt es Stufen."). Auch Sprüche wie: "Wer will sich denn schon mit einem wie dir abgeben?", musste Auth sich bereits anhören. Seine Ehe scheiterte aufgrund seiner Erkrankung, da seine damalige Frau nicht mehr damit zurechtkam. Durch große Streitigkeiten und viel Stress ist die Augenerkrankung schneller fortgeschritten als sie es ohne diese negativen Faktoren getan hätte, sind sich Auths Ärzte sicher.

In diesem Jahr nimmt er an einer Studie der "Uniklinik Bonn" teil. "Hier schauen die Experten, ob ich für eine Operation in Frage komme, die vielleicht doch einen Stillstand der Erkrankung erbringen könnte", erklärt Auth.

Als zweiter Vorsitzender des Vereins "Interessengemeinschaft barrierefreies Fulda" (IGbFD) engagiert sich Auth auch für andere Menschen mit Behinderung. Er möchte sie unter anderem dazu motivieren, Sport zu treiben und sich nicht zu verstecken. Dafür ist mit "sport grenzenlos" eine inklusive Sportgruppe – bestehend aus Menschen mit und ohne Behinderung – gegründet worden, die immer mittwochs um 19 Uhr in der neuen Sporthalle der "Bardoschule Fulda" zusammenkommt.

Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.igbfd.de . Werner Auth ist per E-Mail an werner-auth@t-online.de zu erreichen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Neue Erkenntnisse der Polizei nach schwerem Unfall auf B 254
Fulda

Neue Erkenntnisse der Polizei nach schwerem Unfall auf B 254

Am Samstagmittag kam es gegen 12.27 Uhr zu einem folgenschweren Unfall auf der B 254 zwischen den Anschlussstellen Großenlüder-Bimbach und Großenlüder-Ost (wir …
Neue Erkenntnisse der Polizei nach schwerem Unfall auf B 254
Den Grundstein legten die Fans
Fulda

Den Grundstein legten die Fans

„Firebirds“ aus Fulda beenden Bandgeschichte nach mehr als fünf Jahrzehnten
Den Grundstein legten die Fans
Erst Unfallflucht und dann selbst verunglückt
Fulda

Erst Unfallflucht und dann selbst verunglückt

Zu einer Verkettung von mehreren Unfällen, die eine 62-jährige Pkw-Fahrerin aus der Gemeinde Petersberg verursachte, kam es auf der Strecke zwischen der Wasserkuppe und …
Erst Unfallflucht und dann selbst verunglückt
Licht ins Dunkel: Lions-Weihnachtskonzert mit Anita Burck
Fulda

Licht ins Dunkel: Lions-Weihnachtskonzert mit Anita Burck

Auch in diesem Jahr findet das beliebte Weihnachtskonzert der Lions mit der Fuldaer Sängerin Anita Burck auf dem Frauenberg statt.
Licht ins Dunkel: Lions-Weihnachtskonzert mit Anita Burck

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.