35-Jähriger stirbt bei Bauarbeiten

35-Jähriger aus der Gemeinde Kalbach wird bei Bauarbeiten tödlich verletzt.
+
35-Jähriger aus der Gemeinde Kalbach wird bei Bauarbeiten tödlich verletzt.

Hintergründe des Geschehens in Oberkalbach noch unklar

Kalbach. Tödliche Verletzungen hat ein 35-Jähriger aus Kalbach am vergangenen Freitagmittag bei Bauarbeiten an einem Stall an der Ortsgrenze von Oberkalbach erlitten. Dies teilen Staatsanwaltschaft und Polizei am Montagnachmittag mit.

Nach derzeitigem Kenntnisstand waren gegen 13 Uhr mehrere Personen unter Zuhilfenahme eines Krans mit Arbeiten an der Dachkonstruktion beschäftigt. Dabei wurde der 35-Jährige durch ein Bauteil auf bisher ungeklärte Weise so schwer verletzt, dass er kurze Zeit später starb.

Die Kriminalpolizei Fulda und die Staatsanwaltschaft Fulda haben die Ermittlungen zur Todesursache aufgenommen. Was genau an der Baustelle passiert ist, ist bisher noch nicht bekannt. Zur Ursachenfindung wurde laut Presseinformation ein Gutachter hinzugezogen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Messerstecherei in Fulda
Fulda

Messerstecherei in Fulda

Zwei Männer wurden nach einer Messerstecherei in Fulda festgenommen. Die Polizei sucht nun Zeugen des Vorfalls.
Messerstecherei in Fulda
10 Fragen an Philipp Gescher - Leiter der JVA Hünfeld
Fulda

10 Fragen an Philipp Gescher - Leiter der JVA Hünfeld

1. Mein erstes Geld habe ich verdient...... mit Zeitungen austragen.2. In meiner Kindheit/Jugend habe ich geschwärmt für...... niemanden.3. Die gr
10 Fragen an Philipp Gescher - Leiter der JVA Hünfeld
Sternennacht: Patrick Spies, der Küchenchef des „L’étable“
Fulda

Sternennacht: Patrick Spies, der Küchenchef des „L’étable“

Sterne-Koch Patrick Spies aus Bad Hersfeld, kocht klassische und moderne Gerichte. Er ist einer der vier "Sternennacht"-Köche am 13. November.
Sternennacht: Patrick Spies, der Küchenchef des „L’étable“
Pro und Contra: Braucht man das „Dschungelcamp“?
Fulda

Pro und Contra: Braucht man das „Dschungelcamp“?

Fulda aktuell-Redakteurin Antonia Schmidt und Redaktionsleiter Bertram Lenz diskutieren über das Dschungelcamp.
Pro und Contra: Braucht man das „Dschungelcamp“?

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.