48-Jähriger gerät auf Verkehrsinsel - Unfall mit 11.000 Euro Schaden

Ein 48-Jähriger aus Eiterfeld fuhr am Montagmorgen mit seinem PKW in den Gegenverkehr und stieß mit einem 43-Jährigen aus Petersberg zusammen.

Fulda. Am Montagmorgen, gegen 8 Uhr, kam es in der Niesiger Straße in Höhe der Hausnummer 163 zu einem Verkehrsunfall im Begegnungsverkehr. Ein 48-jähriger aus Eiterfeld, der mit seinem Pkw Skoda die Niesiger Straße in Fahrtrichtung Horas befuhr, kam aus bislang ungeklärten Gründen auf eine Verkehrsinsel. Anschließend geriet er auf die Fahrspur eines entgegenkommenden 43-jährigen aus Petersberg, der dort mit seinem Mercedes Sprinter fuhr. Dieser konnte dem entgegenkommenden Fahrzeug nicht mehr ausweichen und es kam zum Zusammenstoß.

Dabei wurden beide Fahrer leicht verletzt und kamen in Fuldaer Krankenhäuser. Es entstand ein Sachschaden von ca. 11.000 Euro. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr Fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Rubriklistenbild: © dpa-avis

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Mit Engagement: Behindertenbeirat hat in 2019 viel zu tun

Am gestrigen Mittwoch fand die erste Beiratssitzung des Behindertenbeirats der Stadt Fulda statt.
Mit Engagement: Behindertenbeirat hat in 2019 viel zu tun

Illegale Abfallbeseitigung in der Gemarkung Ufhausen

Mehrere Säcke mit Kleintierstreu und gestohlene Autokennzeichen zwischen Ufhausen und Großentaft entdeckt
Illegale Abfallbeseitigung in der Gemarkung Ufhausen

Heimatliche Betrachtungen über die Rhön: "Region ist etwas Besonderes" 

Traditioneller Neujahrsempfang der Gemeinde Poppenhausen mit Regierungspräsident Lübke als Festredner
Heimatliche Betrachtungen über die Rhön: "Region ist etwas Besonderes" 

Landrat Woide: Nachruf auf Hubert Heil, den "Schwarzen Hubert"

Mit 88 Jahren verstarb Hubert Heil, engagierter Gewerkschafter und Bahner.
Landrat Woide: Nachruf auf Hubert Heil, den "Schwarzen Hubert"

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.