Dorfplatz Schmalnau wird neu gestaltet: 4.950 Euro vom Land Hessen

Regierungssprecher Bußer überreicht Förderbescheid in Schmalnau / Arbeiten werden ehrenamtlich

Ebersburg - Der Sprecher der Hessischen Landesregierung, Staatssekretär Michael Bußer, hat einen Förderbescheid in Höhe von 4.950 Euro an den "Heimatverein Schmalnau" überreicht. Die Landesmittel stammen aus dem Programm „Starkes Dorf – Wir machen mit!“ und sind für die Neugestaltung des Dorfplatzes gedacht.

 „Wenn die Dorfplätze als Herz eines Ortes schöne Treffpunkte für alle Generationen sind, kann hier das Leben stattfinden – das stärkt die Gemeinschaft. Dafür müssen diese Plätze aber auch optisch ansprechend sein. Das soll mit der geplanten Neugestaltung der Anlage erreicht werden. Die Hessische Landesregierung freut sich, das Vorhaben finanziell zu unterstützen“, sagte Staatssekretär Bußer.

In Schmalnau mit seinen etwa 1.200 Einwohnern, ist die Freude groß, von dem Landesprogramm zu profitieren. Auf dem Dorfplatz sollen für die Bevölkerung Sitzbänke aufgestellt werden. Der Ortsmittelpunkt, der am hessischen Radfernweg R1 liegt, wird zudem oft von rastenden Radgruppen genutzt, die ebenfalls Sitzmöglichkeiten sowie Abfalleimer und Radständer benötigen.

„Weitere zwei Sitzbänke sollen im Bereich der Brückenstraße aufgestellt werden. Hier befinden sich die Geschäfte im Ort und viele Bürgerinnen und Bürger erledigen ihre Einkäufe zu Fuß. Gerade ältere Menschen benötigen auf diesem Weg eine Möglichkeit für eine kurze Pause“, erläuterte der Staatssekretär. Die vorhandenen Holzbänke sind mittlerweile untauglich und müssen ersetzt werden. Geplant ist zudem die Sanierung der Beetanlagen am Dorfplatz. Alle Arbeiten erfolgen durch ehrenamtliches Engagement: Besonders die Jugendgruppe des Vereins wird miteingebunden. Nach Abschluss der Arbeiten soll der neugestaltete Platz mit einem kleinen Fest eingeweiht werden.

„Grundsätzlich profitieren alle Bürgerinnen und Bürger im Ort von dem Vorhaben, vor allem Senioren, aber auch Jugendlichen dient der Platz dann vielleicht wieder als zentraler Treffpunkt“, sagte der Regierungssprecher.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Polizeieinsatz in Großenlüder: 67-jährige Frau leblos in Wohnung gefunden

69-jähriger Ehemann im Krankenhaus / Hintergründe sind noch völlig unklar  
Polizeieinsatz in Großenlüder: 67-jährige Frau leblos in Wohnung gefunden

Hygieneauflagen nicht erfüllt: Zeltlager in einem Feriendorf bei Herbstein unterbunden

Vorschriften des Gesundheitsamtes Vogelsbergkreis vom Veranstalter nicht erfüllt
Hygieneauflagen nicht erfüllt: Zeltlager in einem Feriendorf bei Herbstein unterbunden

Ab 17. August in Hessen: Kostenfreie Corona-Tests für Erzieher und  Tagespflegepersonen

Angebot gilt bis zum 8. Oktober
Ab 17. August in Hessen: Kostenfreie Corona-Tests für Erzieher und  Tagespflegepersonen

Hochrangiger Marineoffizier vor NATO-Posten auf Heimatbesuch in Osthessen

Fregattenkapitän Christian Meister bei Fuldas Oberbürgermeister Dr. Heiko Wingenfeld
Hochrangiger Marineoffizier vor NATO-Posten auf Heimatbesuch in Osthessen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.