5-Jähriger startet Auto und fährt Mutter mit Kleinkind um

+

Fulda. Ein KInd hat versehentlich einen PKW gestartet und eine 32-Jährige und ihren Sohn angefahren. Die wurden unter dem Suto eingeklemmt.

Fulda. Gestern gegen 16.25 Uhr kam es in Fulda, Ortsteil Kohlhaus im Ortesweg vor dem dortigen Kindergarten zu einem Verkehrsunfall beim dem eine 32-jährige Frau aus Fulda und ihr 2-jähriger Sohn verletzt wurden.

Nach Schilderung der Zeugen und Spuren an der Unfallstelle kam es zu folgenden Unfallhergang: Eine 36-jährige Frau aus Fulda fuhr mit ihrem Pkw vor den Kindergarten, parkte dort ein und holte ihr 5-jähriges Kind aus dem dortigen Kindergarten ab.

Der 5-Jährige setzte sich in den Pkw und seine Mutter unterhielt sich vor dem Fahrzeug noch mit der 32-Jährigen Geschädigten, bei der sich auch ihr 2-jährige Sohn aufhielt. Plötzlich startete der Motor des Pkw der 36-Jährigen, das Fahrzeug fuhr ruckartig nach vorne und erfasste die 32-jährige Frau und ihren 2-jährigen Sohn mit der Fahrzeugfront.

Beide Geschädigte wurden gegen einen Hecke gedrückt und halb unter der Fahrzeugfront eingeklemmt. Wegen einem dort befindlichen Bordstein stoppte das Fahrzeug und rollte somit nicht mehr weiter nach vorne.

Die 36- jährige Mutter, die noch rechtzeitig zur Seite springen konnte, setzte sich in den Pkw und fuhr ihn zurück. Die 32- jährige Mutter und ihr 2- jähriger Sohn wurden durch die Rettungskräfte vor Ort medizinisch versorgt und zur weiteren Behandlung in das Klinikum Fulda verbracht. Nähere Angaben zu den Verletzungen sind nicht bekannt, dürften aber nach ersten Einschätzungen nicht lebensbedrohlich sein.

An dem Pkw der 36-Jährigen entstand geringer Sachschaden von etwa 300 Euro.

Aufgrund der Schilderungen von Zeugen zu dem Unfallhergang ist anzunehmen, dass der 5-Jährige den im Zündschloss steckenden Schlüssel betätigte, den Motor startete und das Fahrzeug somit nach vorne fuhr.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

"Um die SPD ist mir nicht bange"

Fuldas SPD-Unterbezirksvorsitzende Sabine Waschke zur Lage ihrer Partei
"Um die SPD ist mir nicht bange"

Krimi-Bestsellerautor Daniel Holbe: "Ich bin ein Serientäter"

"Fulda aktuell" hat den Schriftsteller im Ulrichsteiner Stadtteil Kölzenhain besucht / Wanderer zwischen zwei Krimiwelten
Krimi-Bestsellerautor Daniel Holbe: "Ich bin ein Serientäter"

Klartext: Wohin geht die Reise, SPD?

Redakteur Christopher Göbel macht sich Gedanken, wohin die SPD mit den neuen Führungsduo steuern wird.
Klartext: Wohin geht die Reise, SPD?

Fuldas Radverkehrsnetz: Bürger sollen sich beteiligen

Kritik und Vorschläge sollen bis 31. Januar 2020  eingesandt werden
Fuldas Radverkehrsnetz: Bürger sollen sich beteiligen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.