50.000 Euro Sachschaden nach Wohnungsbrand in Schlitz

Am heutigen Samstagmorgen, gegen 5.17 Uhr, meldete der 70-jährige Eigentümer eines zweigeschossigen Mehrfamilienwohnhauses (vier Parteien) den Brand bei der Einsatzzentrale des PP Osthessen.

Schitz - Aufmerksam wurde er durch Brandgeräusche, sodann habe er das Feuer bemerkt.

Bei Eintreffen der Feuerwehren aus Schlitz und Ützhausen schlugen die Flammen bereits aus einem Fenster des Untergeschosses. Durch den Brand wurde die Wohnung im Untergeschoss so beeinträchtigt, dass sie nicht mehr bewohnbar ist. Die weiteren Bewohner konnten nach Lüftung ihrer Wohnungen in diese zurückkehren. Personenschaden entstand nicht. Nach erster Schätzung beläuft sich der Sachschaden auf ca. 50.000 Euro.

Die Brandstelle wurde beschlagnahmt. Ermittlungen zur Brandursache sind aufgenommen. Vermutlich lag ein technischer Defekt vor.

Rubriklistenbild: © frogger - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

In schwieriger Zeit: Benjamin Tschesnok übernimmt Amt als Hünfelder Bürgermeister  

"Wachablösung" zum 1. April: Amtsvorgänger Stefan Schwenk wünscht glückliche Hand
In schwieriger Zeit: Benjamin Tschesnok übernimmt Amt als Hünfelder Bürgermeister  

Brandstiftung? Scheune in Großenlüder abgebrannt

In der Nacht brannte eine Scheune in Großenlüder ab.
Brandstiftung? Scheune in Großenlüder abgebrannt

Corona-Erkrankungen im Mediana-Pflegestift in Fulda

Gesundheitsamt hat alle notwendigen Maßnahmen getroffen / Reaktionen der Geschäftsführung
Corona-Erkrankungen im Mediana-Pflegestift in Fulda

Wieder sieben Fälle mehr: Jetzt 155 Corona-Erkrankungen im Kreis Fulda

Corona-Bulletin des Hessischen Sozialministeriums vom Dienstag
Wieder sieben Fälle mehr: Jetzt 155 Corona-Erkrankungen im Kreis Fulda

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.