52-Jährige mit „Love Scamming“-Masche betrogen

Love Scamming mittels Telefonbetrug
+
Love Scamming mittels Telefonbetrug

Über die sozialen Netzwerke nahmen Unbekannte Kontakt zu einer 52-jährigen Frau aus dem Vogelsbergkreis auf. Über mehrere Wochen hinweg gaben sich die Betrüger als attraktiver Arzt aus.

Vogelsbergkreis Sie erschlichen sich das Vertrauen der Dame, täuschten anschließend eine Notsituation vor und stellten die Rückzahlung eines Geldbetrages in Aussicht. Die Vogelsbergerin glaubte den Schwindlern zunächst und überwies mehrfach Geld an ein ihr unbekanntes Konto. Schließlich erkannte die 52-Jährige den Betrug und erstattete Anzeige.

In diesem Zusammenhang warnt die Polizei:

Das Love- oder Romance-Scamming ist für die Betroffenen mit hohem emotionalem Stress verbunden. In Online-Partnerbörsen, Datingrooms oder auch in sozialen Netzwerken sind die Scammerinnen und Scammer auf der Suche nach potenziellen Opfern, und zwar einzig und allein mit dem Ziel, ihnen das Geld aus der Tasche zu ziehen.

Die Schwindler geben sich als attraktive Männer oder Frauen jüngeren Alters aus und erwecken durch das Übersenden von Bildern und Videos in hübscher Aufmachung - mit leichter oder autoritärer Kleidung - bei Ihren Opfern den Eindruck, es handle sich um eine tatsächlich existente Person. Weit gefehlt, die Person auf dem Bildmaterial ist definitiv nicht diejenige, die mit den Opfern textet. Daher kommt es auch nie zu einem persönlichen Treffen.

Um eine Vertrauensbasis zu schaffen, überhäufen Scammerinnen und Scammer ihre Opfer bereits früh und über einen langen Zeitraum hinweg mit Komplimenten und überschwänglichen Liebesbekundungen. Nicht selten dauern solche Phasen mehrere Wochen oder Monate an, bis schließlich die ersten finanziellen Notlagen vorgetäuscht und Bitten um Überweisungen von Geldbeträgen folgen. Und viele Leidtragende zahlen auch, schließlich sind sie zu diesem Zeitpunkt schon von ihrer Internet-Partnerin oder ihrem Internet-Partner emotional abhängig.

Bestehen die Betroffenen doch auf eine persönliche Geldübergabe, geben die vermeintlichen Liebhaberinnen und Liebhaber an, verhindert zu sein und schicken angebliche Vertrauenspersonen, die das Geld in Empfang nehmen und überbringen sollen.

Durch das Phänomen Love-Scamming haben Betrügerinnen und Betrüger bis dato bereits Geldbeträge im hohen fünfstelligen Bereich ergaunert.

Meist Gelesen

Der aktuelle P-Review aus der FULDA AKTUELL-Redaktion, KW 47
Fulda

Der aktuelle P-Review aus der FULDA AKTUELL-Redaktion, KW 47

Der neue P-Review-Podcast aus der Fulda aktuell-Redaktion: Hilfsprojekt, Fulda-Krimi, Silvestergala und der Förderverein der Telefonseelsorge.
Der aktuelle P-Review aus der FULDA AKTUELL-Redaktion, KW 47
Staatssekretär Rainer Bomba in Eichenzell
Fulda

Staatssekretär Rainer Bomba in Eichenzell

Der Staatssekretär (CDU) im Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur informierte sich in Eichenzell über das dortige Glasfaserprojekt.
Staatssekretär Rainer Bomba in Eichenzell
Kleintransporter rast in Tourtruck von Mario Barth
Fulda

Kleintransporter rast in Tourtruck von Mario Barth

Fulda/Hünfeld. Tödlicher Unfall im Morgennebel auf der A7.
Kleintransporter rast in Tourtruck von Mario Barth
Aus für Philip Bölter bei "The Voice of Germany"
Fulda

Aus für Philip Bölter bei "The Voice of Germany"

Rasdorf. Philip Bölter darf sich nicht dem Votum der Zuschauer bei "The Voice of Germany" stellen - er überstand den Battle gegen Tal leider nicht.
Aus für Philip Bölter bei "The Voice of Germany"

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.