5.500 Euro für den guten Zweck

+
Bei der offiziellen Spendenübergabe (von links): Uwe-Bernd Herchen („Paten und Partner”), Johannes Rippert („DRK Marbach”), Helmut Müller („Weißer Ring Fulda”), Ursula Schmitt („Sozialdienst katholischer Frauen Fulda”), Rainer Bub („Lebenshilfe Fulda Hünfeld”), Wolfgang Göb („Sparkasse Fulda”), Manfred Rippert („DRK Marbach”) und Gianni Leonangeli („Sparkasse Fulda”). Foto: Grebe

Die "Sparkasse Fulda" übergab heute die Spendensumme des "Benefiz-Cups Fulda" an auserwählte Institutionen.

Fulda. Bereits zum elften Mal fand am 13. Juni der "Benefiz-Cup” in Pilgerzell statt.     Neben dem Fußball steht bei dem traditionellen Tunier vor allem der gute Zweck  im Vordergrund. Alle teilnehmenden Mannschaften von Unternehmen der Region zahlen 500 Euro Startkapital. Der Gewinner des Tuniers darf dann zum einen den Cup im Folgejahr ausrichten und zum anderen die gemeinnützigen Institutionen und Einrichtungen bestimmen, denen das eingenommene Geld zu Gute kommt.

2013 konnte die "Sparkasse Fulda” das Tunier für sich entscheiden und war damit in diesem Jahr, passend zum 225-jährigen Jubiläum, Veranstalter des "Benefiz-Cups”. Insgesamt elf Mannschaften spielten um den Wanderpokal. Auch in diesem Jahr setzte sich die Mannschaft der "Sparkasse Fulda” im Endspiel gegen die Mannschaft von "Krah + Enders” mit 2:1 durch. Damit war es in der Hand der "Sparkasse”, wer mit dem Startkapital der Teilnehmenden bedacht werden sollte. Heute fand im Kundenzentrum der "Sparkasse”  die offizielle Spenden-Übergabe  statt. Die insgesamt 5.500 Euro wurden zwischen "Paten und Partner”, dem "DRK Marbach”, dem "Weißen Ring Fulda”, dem "Sozialdienst katholischer Frauen Fulda” und der "Lebenshilfe Fulda Hünfeld” aufgeteilt. Übergeben wurden die Spenden von Wolfgang Göb von der "Sparkasse Fulda”. "Der Benefiz-Cup passt gut zu unserem 225-jährigen Jübiläum, anlässich dessen wir 75 Projekte gefördert haben. Damit möchten wir der Region etwas zurückgeben und versuchen unsere Gelder auch in der Region zu lassen, nach dem Motto: In der Region, für die Region.”Göb dankte zudem Gianni Leonangeli, der maßgeblich an der Planung des Cups beteiligt war. Auch im nächsten Jahr wird die "Sparkasse” den "Benefiz-Cup” ausrichten und versuchen, erneut als Sieger aus dem Tunier hervorzugehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Vier Verletzte: Schwerer Verkehrsunfall bei Hilders

Am Sonntagnachmittag, 16. Februar, kam ein 36-Jähriger mit seinem Audi auf die Gegenfahrbahn und prallte mit einem entgegenkommenden Hyundai zusammen.
Vier Verletzte: Schwerer Verkehrsunfall bei Hilders

Führungswechsel auf Hessens höchstem Berg

Florian Heitmann und Susanne Büttner übernehmen die Betriebsleitung der Ski- und Rodelarena Wasserkuppe.
Führungswechsel auf Hessens höchstem Berg

Betrunken und ohne Führerschein: 16-jähriger Fuldaer schrottet Audi

Sonntagmorgen, 16. Februar, überredete ein 16-Jähriger den 18-jährigen Fahrzeughalter zu einer nächtlichen Spritztour, die nach einem Überschlag vor einem Baum endete.
Betrunken und ohne Führerschein: 16-jähriger Fuldaer schrottet Audi

Bemerkenswerte Woche: Die Tage der Rückzüge

Zwischenruf von "Fulda aktuell"-Redaktionsleiter Bertram Lenz
Bemerkenswerte Woche: Die Tage der Rückzüge

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.