72-Jährige verwechselt Gas mit Bremse und rast in Schaufenster in Flieden

Mit einem Geländewagen parkte die Rentnerin aus und fuhr mit Vollgas in ein Schaufenster

Flieden. Mit Vollgas ins neue Jahr, dachte sich am Samstagmittag (29. Dezember 2018, gg. 12.35 Uhr) eine 72-jährige Fliedenerin, als sie mit ihrem Geländewagen in der Hauptstraße in Flieden vom Parkplatz der dortigen Metzgerei rückwärts ausparken wollte. Dabei verwechselte die Fahrerin vermutlich Gas und Bremse und fuhr so beschleunigt rückwärts von dem Parkplatz, überquerte die Straße und krachte schließlich rückwärts in die Schaufensterscheibe einer gegenüberliegenden Physio-Praxis und durchbrach auch noch eine über Eck liegende Schaufensterscheibe.

Die Frau blieb bei dem Unfall unverletzt, ihr Wagen wurde stark beschädigt. Das Gebäude sowie Teile der Einrichtung der Praxis wurden ebenfalls in Mitleidenschaft gezogen. Eine Einsturzgefahr bestand jedoch nicht. Der Wagen wurde durch einen hinzugerufenen Abschleppdienst aus den Geschäftsräumen gezogen. Den Gesamtschaden schätzt die Polizei auf knapp 70.000 Euro.

Rubriklistenbild: © Rohland Weihrauch/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Ein Konzert-Ereignis: 10.000 Fans bejubelten die Kelly Family

25 Jahre nach ihren ersten Erfolgen begeistert die Kelly Family ihre Fans noch immer. In der Sparkassen-Arena gaben sieben Kellys ein beeindruckendes Konzert am …
Ein Konzert-Ereignis: 10.000 Fans bejubelten die Kelly Family

Polizei warnt: "Enkeltrick"-Betrüger im Kreis Fulda aktiv

Glücklicherweise erfolglose Versuche bei Seniorinnen in Pilgerzell und Hünfeld
Polizei warnt: "Enkeltrick"-Betrüger im Kreis Fulda aktiv

16.386 Euro an Spenden zur Amtseinführung des Fuldaer Bischofs

Gelder kommen zu gleichen Teilen Bischöflichem Hilfsfonds "Mütter in Not" und Gesundheitsstation in Mosambik zugute
16.386 Euro an Spenden zur Amtseinführung des Fuldaer Bischofs

Ein "Brückenbauer": Jean-Claude Juncker erhält "Point-Alpha-Preis"

Feierliche und dennoch kurzweilige Zeremonie am Montagnachmittag auf "Point Alpha"
Ein "Brückenbauer": Jean-Claude Juncker erhält "Point-Alpha-Preis"

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.