81-Jährige in Künzell vermisst

Waltraud Schmitt wird seit dem späten Samstagabend in Künzell vermisst.

Künzell - Seit den späten Abendstunden des Samstags fahndet die Polizei in Fulda nach der 81-jährigen Waltraud Schmitt aus Künzell. Die aufgrund einer Erkrankung völlig orientierungslose Rentnerin hatte von ihren Angehörigen unbemerkt ihre Wohnung verlassen. 

Trotz ihres Alters ist sie noch gut zu Fuß und könnte ihren gewohnten Lebensmittelpunkt schon großräumig verlassen haben. Sie ist etwa 1.55 Meter groß, hat eine schlanke Gestalt und kurzgeschnittene braune Haare. Sie trägt eine hellbeige Jacke und eine braune Hose. Weiterhin dürfte sie eine braune Umhängetasche mitführen. 

Trotz umfangreicher Sucharbeiten der Fuldaer Polizei mit dem Einsatz eines sogenannten "Man-Trailer-Hundes" der Rettungshundestaffel Hessen-Ost, konnte die Vermisste bislang nicht aufgefunden werden.

Falls Frau Schmitt aufgefunden wird beziehungsweise Hinweise auf ihren derzeitigen Aufenthalt vorliegen, wird um Mitteilung an das Polizeipräsidium Fulda (0661/105-0) beziehungsweise jede andere Polizeidienststelle gebeten.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Tannenduft, Glühwein und schöne Stunden: Weihnachtsmarkt in Fulda eröffnet

Am heutigen Abend wurde der Weihnachtsmarkt in Fulda feierlich eröffnet. Bis zum 23. Dezember können die Besucher die weihnachtliche Stimmung genießen.
Tannenduft, Glühwein und schöne Stunden: Weihnachtsmarkt in Fulda eröffnet

Über 1.000 Besucher bei den 24. Fuldaer Energiesparwochen 

17 Veranstaltungen rund um Themen des Energiesparens im Alltag / Klimaschutz im kommenden Jahr im Fokus
Über 1.000 Besucher bei den 24. Fuldaer Energiesparwochen 

Nach Vandalismus: Storchennest in Großenlüder steht wieder

Gute Zusammenarbeit von regionalen Umweltschützern und der Fuldaer "RhönEnergie" 
Nach Vandalismus: Storchennest in Großenlüder steht wieder

40-jähriger Fuldaer durch Hammerschläge schwer verletzt

36 Jahre alter Mann aus Petersberg kurze Zeit nach der Tat festgenommen / Motiv wohl in persönlichen Streitigkeiten zu finden
40-jähriger Fuldaer durch Hammerschläge schwer verletzt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.