81-Jährige in Künzell vermisst

Waltraud Schmitt wird seit dem späten Samstagabend in Künzell vermisst.

Künzell - Seit den späten Abendstunden des Samstags fahndet die Polizei in Fulda nach der 81-jährigen Waltraud Schmitt aus Künzell. Die aufgrund einer Erkrankung völlig orientierungslose Rentnerin hatte von ihren Angehörigen unbemerkt ihre Wohnung verlassen. 

Trotz ihres Alters ist sie noch gut zu Fuß und könnte ihren gewohnten Lebensmittelpunkt schon großräumig verlassen haben. Sie ist etwa 1.55 Meter groß, hat eine schlanke Gestalt und kurzgeschnittene braune Haare. Sie trägt eine hellbeige Jacke und eine braune Hose. Weiterhin dürfte sie eine braune Umhängetasche mitführen. 

Trotz umfangreicher Sucharbeiten der Fuldaer Polizei mit dem Einsatz eines sogenannten "Man-Trailer-Hundes" der Rettungshundestaffel Hessen-Ost, konnte die Vermisste bislang nicht aufgefunden werden.

Falls Frau Schmitt aufgefunden wird beziehungsweise Hinweise auf ihren derzeitigen Aufenthalt vorliegen, wird um Mitteilung an das Polizeipräsidium Fulda (0661/105-0) beziehungsweise jede andere Polizeidienststelle gebeten.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Turnusmäßiger Präsidentenwechsel bei Lionsclub Fulda-Bonifatius

Christiane Thielen übergibt Amtsgeschäfte an Uli Hermann beim Lionsclub Fulda-Bonifatius.
Turnusmäßiger Präsidentenwechsel bei Lionsclub Fulda-Bonifatius

Massenschlägerei vor Fuldaer Bahnhof: Polizei sucht Zeugen

Vier Tatverdächtige festgenommen / Hintergründe des Geschehens noch nicht geklärt
Massenschlägerei vor Fuldaer Bahnhof: Polizei sucht Zeugen

Lautertals scheidender Bürgermeister: "Ein großes Stück Erleichterung"

"Fulda aktuell"-Gespräch mit Heiko Stock / "Die Segel mussten anders gesetzt werden"
Lautertals scheidender Bürgermeister: "Ein großes Stück Erleichterung"

Lebens- und liebenswertes Dorfborn

Kleines Dorf(born) ganz groß: Der 600-Seelen-Ort zwischen (Kali-)Berg, Wald, Fluss und Gewerbegebiet
Lebens- und liebenswertes Dorfborn

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.