81-jähriger übersieht Radfahrer

+

Gersfeld. Ein Rentner un gehobenen Alter übersah gestern Mittag auf der L3396 einen Radfahrer. Das Auto fuhr diesen an.

Gersfeld. Ein 81 jähriger Pkw-Fahrer aus Gersfeld/Mosbach fuhr am Sonntagnachmittag gegen 11.35 Uhr von Mosbach in Richtung Gersfeld. Auf der L 3396 übersah der Mann einen 54 jährigen Fahrradfahrer, der in der gleichen Richtung fuhr. Es kam zum Zusammenstoß, wobei der Radfahrer auf die Motorhaube des Fahrzeugs geladen wurde. Nachdem der Radfahrer gegen die Windschutzscheibe geprallt war, wurde er auf die Fahrbahn zurückgeworfen, wo er schwer verletzt liegenblieb.

Der Radfahrer wurde in das Klinikum Fulda stationär eingeliefert. Es entstand Sachschaden, der von der Polizei insgesamt auf 4500 Euro geschätzt wird.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Busfahrer-Streiks drohen ab Montag in Osthessen

Die "RhönEnergie Fulda-Verkehr" gibt bekannt, dass ab Montag wieder Streiks der Busfahrer in Osthessen erwartet werden.
Busfahrer-Streiks drohen ab Montag in Osthessen

Wieder Nachweis eines Goldschakals im Vogelsberg 

Tier tappt südlich von Romrod in Fotofalle des Hessischen Landesamtes für Naturschutz, Umwelt und Geologie
Wieder Nachweis eines Goldschakals im Vogelsberg 

Rezept für Menschlichkeit: Köcheverein kocht für Fuldaer Tafel

Der Fulader Köcheverein kochte am heutigen Freitagnachmittag für Kunden und Helfer der Fuldaer Tafel.
Rezept für Menschlichkeit: Köcheverein kocht für Fuldaer Tafel

Gründerfamilie will den Hünfelder "Aha Excelsior" zu neuer Blüte  führen 

Michael und Markus Aha stellen ihre Ziele vor: Tradition, Qualität, Regionalität und Authentizität 
Gründerfamilie will den Hünfelder "Aha Excelsior" zu neuer Blüte  führen 

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.