88-jähriger Fahrradfahrer erliegt seinen schweren Verletzungen

Am vergangenen Mittwoch wurde ein 88-jähriger Fahrradfahrer bei einem Unfall schwer verletzt. Jetzt erlag er seinen schweren Verletzungen.

Freiensteinau - (Update) Wie die Polizei bereits berichtete, ereignete sich am Mittwochmittag, 12. Dezember, der vergangenen Woche ein Verkehrsunfall in Freiensteinau, bei dem 88-jähriger Fahrradfahrer mit einem Pkw zusammengestoßen war und dabei schwer verletzt wurde. Wie der Polizei jetzt mitgeteilt wurde, verstarb der 88-Jährige am Montag, 17. Dezember, an seinen schweren Verletzungen.

Erstmeldung: Bei einem Verkehrsunfall in Freiensteinau wurde am gestrigen Mittwochmittag ein 88-jähriger Fahrradfahrer schwer verletzt. Der 88-Jährige aus der Gemeinde Freiensteinau befuhr die Straße "Im Mühlfeld" und wollte auf die Kinzigtalstraße einbiegen.

Hierbei übersah er einen Pkw, der auf der Vorfahrtsstraße in Richtung Holzmühl unterwegs war. Im Einmündungsbereich kam es zum Zusammenstoß. Bei dem Aufprall und dem anschließenden Sturz zog sich der Radfahrer schwere Verletzungen zu. Ein Rettungshubschrauber brachte den schwerverletzten Mann in ein Klinikum. Die 55-jährige Pkw-Fahrerin blieb unverletzt. Es entstand ein Schaden von rund 1.500 Euro.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Klartext: Aus für den Gelben Schein

Redakteurin Antonia Schmidt beschäftigt sich mit der Krankschreibung: Analog oder digital?
Klartext: Aus für den Gelben Schein

Galerie: Esperanto-Oktoberfest am Freitag

Impressionen vom Esperanto-Oktoberfest am Freitagabend mit "Albfetza".
Galerie: Esperanto-Oktoberfest am Freitag

Trampolinspaß ohne: Ende Sprungpark „Cosmic Arena“ eröffnet heute

Endlich ist es soweit: Man muss nicht mehr weit fahren, um sich dem Trampolin-Vergnügen hinzugeben.
Trampolinspaß ohne: Ende Sprungpark „Cosmic Arena“ eröffnet heute

Zünftig wars: 14. Esperanto-Oktoberfest mit "Albfetza"

Die "Albfetza" heizten den Oktoberfestgästen in der Esperantohalle am Freitagabend so richtig ein.
Zünftig wars: 14. Esperanto-Oktoberfest mit "Albfetza"

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.