90-Jährige aus Petersberg fällt auf Enkeltrickbetrügerin rein

Am gestrigen Dienstagnachmittag trieben Enkeltrickbetrüger wieder im Landkreis ihr Unwesen.

Petersberg - Am Dienstagnachmittag, 13. August, gegen 14.20 Uhr rief eine Betrügerin eine 90-jährige Frau an und schilderte ihr analog zum bekannten "Enkeltrick", dass sie sich in einer finanziellen Notlage befindet. Sie gab sich als ihre Schwiegertochter aus und schilderte, dass sie gerade in der Stadt beim Notar sei und für den Kauf einer Immobilie eine Summe von mehreren Tausend Euro Bargeld benötigt. Später erschien eine zweite Täterin an der Wohnanschrift der Frau in der Hövelstraße.

Die Petersbergerin übergab das Bargeld. Diese Täterin kann wie folgt beschrieben werden. Die etwa 35-40 Jahre alte Frau war circa 160 cm groß, hatte dunkelblonde Haare, ein osteuropäisches Erscheinungsbild und eine untersetzte Statur. Sie trug eine beige Jacke, einen dunkelgrünen Rock und führte eine dunkle Tasche mit sich.

In einem weiteren Fall in der Gemeinde Ehrenberg gab sich am Dienstagnachmittag eine Betrügerin als Freundin des Enkels einer 84-jährigen Frau aus und versuchte, diese um eine hohe Geldsumme zu erleichtern. Die Täterin meldete sich jedoch nach dem ersten Gespräch kein weiteres Mal.

Die Polizei rät in diesem Zusammenhang erneut zu besonderer Vorsicht. Vergewissern Sie sich durch Rückrufe über die Ihnen bekannten Telefonnummern bei ihren Familienangehörigen, ob der Anruf tatsächlich von dort erfolgt ist. Geben Sie niemals Daten oder Informationen zu ihren Wertgegenständen preis. Seien Sie misstrauisch und vor allem selbstbewusst! Lassen Sie sich von fremden Anrufern nichts vormachen! Beenden Sie solche Telefonate konsequent, indem Sie den Hörer auflegen. Holen Sie sich in jedem Fall - egal was die Anruferinnen oder Anrufer Ihnen erzählen oder raten - persönlichen Beistand oder Rat bei einer Person Ihres Vertrauens. Informieren Sie die echte Polizei über den Notruf 110. Weitere Informationen erhalten Sie auch unter: www.senioren-sind-auf-zack.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Führungswechsel in der IHK Fulda: Michael Konow folgt auf Stefan Schunck

Im April 2020 wird Michael Konow Hauptgeschäftsführer der IHK Fulda und somit Nachfolger von Stefan Schunck.
Führungswechsel in der IHK Fulda: Michael Konow folgt auf Stefan Schunck

Zwei Festnahmen nach Entdeckung einer Cannabis-Plantage in Eichenrod

700 Cannabispflanzen und Bargeld in Lautertaler Ortsteil / Beschuldigte werden heute dem Haftrichter vorgeführt  
Zwei Festnahmen nach Entdeckung einer Cannabis-Plantage in Eichenrod

29-Jähriger zusammengeschlagen und ausgeraubt

In der Nacht zum Samstag wurde ein 29-Jähriger in Fulda zusammengeschlagen und ausgeraubt.
29-Jähriger zusammengeschlagen und ausgeraubt

Flucht vor Polizei in Motten: Bei Unfall schwer verletzt, Elektroschocker und Armbrust entdeckt

27-Jähriger rast bei Polizeikontrolle davon: Keine gültige Fahrerlaubnis, gestohlene Kennzeichen und berauscht am Steuer
Flucht vor Polizei in Motten: Bei Unfall schwer verletzt, Elektroschocker und Armbrust entdeckt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.