Charaktervogel der Rhön: Abstimmen für den Rotmilan

Julian Oymanns und Heidelinde Witzmann

Ab sofort online möglich: "Rotmilan in der Rhön" als "Projekt des Monats"

Gersfeld - Anerkennung für den Schutz des Charaktervogels der Rhön: Bereits im vergangenen Herbst war das Artenhilfsprojekt „Rotmilan in der Rhön“ als offizielles Projekt der UN-Dekade "Biologische Vielfalt" ausgezeichnet worden, nun steht es als Projekt des Monats zur Wahl. Die Abstimmung ist ab sofort online möglich.

Wer das Rotmilan-Artenhilfsprojekt unterstützen möchte, der kann bis zum 29. Februar auf der Seite www.undekade-biologischevielfalt.de/projekte/projekt-des-monats-waehlen seine Stimme abgeben. Aus allen zwölf Monatsprojekten wählt die Fachjury dann das Jahresprojekt der UN-Dekade "Biologische Vielfalt", das zusätzlich zur Auszeichnung ein Preisgeld in Höhe von 1000 Euro erhält.

„Die Auszeichnung bedeutet vor allem eine Würdigung der wichtigen Arbeit der vielen Ehrenamtlichen, ohne die eine Umsetzung nicht möglich wäre“, betont Rotmilan-Projektleiterin Heidelinde Witzmann. Mit der Auszeichnung als UN-Dekade-Projekt im September 2019 hat das Artenhilfsprojekt der Arbeitsgemeinschaft der Rhöner Landkreise (ARGE Rhön) unter der damaligen Leitung von Julian Oymanns eine besondere Vorbildfunktion zum Schutz der biologischen Vielfalt eingenommen.

Seit 2014 werden der Charaktervogel der Rhön und sein Lebensraum genauer untersucht. Die ehrenamtliche Beteiligung ist dabei beispiellos: Mehr als 100 Rhöner helfen jedes Jahr bei der Lokalisierung der Rotmilan-Brutstandorte. Zwei Jahre lang darf das Projekt nun den Titel „Ausgezeichnetes UN-Dekade-Projekt“ führen. Ziel der UN-Dekade "Biologische Vielfalt 2011–2020" in Deutschland ist es, möglichst viele Menschen für den Schutz und den Erhalt der Biodiversität zu begeistern.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Ideen in der Coronakrise: Handel und Gastronomie bangen um ihre Existenz

Die Coronakrise sorgt dafür, dass der stationäre Handel fast zum Erliegen kommt. Da sind Ideen gefragt, um diese Zeit zu überstehen.
Ideen in der Coronakrise: Handel und Gastronomie bangen um ihre Existenz

Müser Brunnen strahlt mit Osterschmuck 

Engagierte  Vorstandsdamen der "Anthony's Gospel Singers"
Müser Brunnen strahlt mit Osterschmuck 

Sonntagszahl: 217 Corona-Erkrankte im Kreis Fulda

In ganz Hessen gibt es 4.567 bestätigte Fälle
Sonntagszahl: 217 Corona-Erkrankte im Kreis Fulda

Mit dem "Wunder"-Lied der Coronakrise trotzen

"Wunder"-Werk mehrerer Beteiligter, koordiniert von Johannes Lowien ("SongDesign") aus Lehnerz 
Mit dem "Wunder"-Lied der Coronakrise trotzen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.