Abteilungen beschnuppert

Fulda. Zum Girls' Day - Mdchen-Zukunftstag erffnete der Leiter des Hessischen Amtes fr Versorgung und Soziales Fulda Eduard Lisk

Fulda. Zum Girls' Day - Mdchen-Zukunftstag erffnete der Leiter des Hessischen Amtes fr Versorgung und Soziales Fulda Eduard Liske die Veranstaltung in der Dienststelle und begrte zehn Schlerinnen und Schler. An dem Aktionstag, den auch Jungen unter dem Motto Neue Wege fr Jungs" nutzen knnen, wurde den Schlerinnen und Schlern Gelegenheit gegeben, Einblicke in die Praxis der Behrde zu gewinnen oder auch Kontakte fr die sptere Ausbildungswahl zu knpfen. Die Auszubildenden des HAVS Fulda prsentierten das Amt mit seinen Fachaufgaben und Ausbildungsmglichkeiten sowie mit der Vorfhrung eines in Projektarbeit gestalteten Films aus dem Bereich des Opferentschdigungsgesetzes. Auch die praktische Ttigkeit an einem Bildschirmarbeitsplatz im Team konnten die Mdchen und Jungen beschnuppern". Am Ende des Aktionstages gaben die Schlerinnen und Schler dem Amtsleiter die Rckmeldung, dass sie einen abwechslungsreichen Vormittag hatten. Besonders gut fanden sie, dass sie anfallende Broarbeiten selbst ausprobieren bzw. selbst machen durften.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

"SG Barockstadt Fulda-Lehnerz"  verlängert Vertrag mit Trainer Sedat Gören

Coach der "SG Barockstadt" bindet sich für ein weiteres Jahr an den Verein / "In der Rückrunde voll angreifen"
"SG Barockstadt Fulda-Lehnerz"  verlängert Vertrag mit Trainer Sedat Gören

Falschmeldung über Tötungsdelikt in sozialen Medien

In einer gefälschten Nachricht eines Online-Nachrichtenportals aus Osthessen ist am Wochenende von einem angeblichen Tötungsdelikt in Gersfeld berichtet worden.
Falschmeldung über Tötungsdelikt in sozialen Medien

Klartext: Zustimmungslösung bei Organspende-Entscheidung

Die Abstimmung zu Widerspruchs- oder Zustimmungslösung beschäftigt Redakteur Christopher Göbel in seinem aktuellen Kommentar.
Klartext: Zustimmungslösung bei Organspende-Entscheidung

10.000 Euro Schaden: Vom Navi abgelenkt und rote Ampel nicht erkannt

Wie die Polizei berichtet, kam es am 18. Januar 2020 um 16.16 Uhr in der Dipperzer Straße in Petersberg zu einem Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden.
10.000 Euro Schaden: Vom Navi abgelenkt und rote Ampel nicht erkannt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.