3. Aktionstag Elektromobilität auf dem US-Camp von Point Alpha

Am morgigen Sonntag findet der 3. E-Mobilitätstag auf Point Alpha statt.

 Auf dem US-Camp der Gedenkstelle Point Alpha, Hummelsberg 1, 36169 Rasdorf, zeigen Händler und E-Mobilitätsenthusiasten die große Bandbreite der E-Antriebe. Vorträge rund um die E-Mobilität runden den Aktionstag ab. Von 11 bis 18 Uhr zeigen Aussteller und Anwender E-Pkws von Audi, Nissan, Renault und Volkswagen. Auch eine Reihe von Teslas wird, wie in den Vorjahren, zu sehen sein. Die RhönEnergie präsentiert den neuen E-Bus sowie ihren E-Scooter, der als fahrbare Um- zugskiste regen Einsatz findet. Ebenfalls präsentiert werden E-Bikes, Pedelecs, E-Kabinen- roller und E-Motorräder. Landwirte und Bauherrn dürften sich für den Hoflader mit E-Antrieb sowie E-Radlader und E-Bagger interessieren. Akku-Forstgeräte und Gartentechnik werden ebenso zu sehen sein wie E-Ladesäulen und Ladetechnik (Wallbox).

Anbieter präsentieren PV-Anlagen und Speichertechnik, die es ermöglichen, den Strom für die eigene Elektromobilität auf dem eigenen Dach selbst zu erzeugen und zu nutzen. Der ADFC bietet eine Fahrradcodierung an, um wertvolle Räder besser vor Diebstahl zu schützen. Ab 14.00 Uhr bieten die Veranstalter in der großen Fahrzeughalle des US-Camps ein Vortragsprogramm an, welches vielfältige Facetten der E-Mobilität beleuchtet:

1. Vortrag „Augen auf beim E-Bike-Kauf – Nützliche Tipps

2. Wieviel Netzausbau ist wirklich nötig? – Herausforderungen der E-Mobilität aus Sicht des Netzbetreibers

3. Fakten statt Mythen – Was Kunden über die E-Mobilität wissen sollten

4. Lade-Infrastruktur auf den Punkt - Rahmenbedingungen und Anforderungen

Abgerundet wird der Aktionstag durch eine Klimaschutzausstellung des Biosphärenreservats, einen Infostand zur Regionalberatung des Vereins Natur- und Lebensraum Rhön sowie touristische Informationen durch die Touristische Arbeitsgemeinschaft Hessisches Kegel- spiel. Für Kinder und Erwachsene wird ein Segway-Parcours eingerichtet. Die Jugendbildungsstätte Villa Phantasia sorgt für ein Rahmenprogramm für Kinder. Insgesamt beteiligen sich 20 Aussteller. Bestandteil des Aktionstages ist auch ein Treffen der E-Mobilisten der Region, die herzlich eingeladen sind, sich zum Austausch in Point Alpha US-Camp zu treffen. Eine entsprechende Ladeinfrastruktur speziell für diesen Teilnehmerkreis wird vorgehalten. Ebenfalls fin- det im Rahmen der Veranstaltung ein zweitägiges sogenanntes Veteranentreffen der E-2 Cannonballs statt. 2018 fand der erste E-Cannonball mit einer Vergleichsfahrt von Hamburg nach München statt. 10 Teams dieses letztjährigen Cannonballs, die „Veteranen“, werden nun von Samstag bis Sonntag nach Rasdorf kommen, um über ihre Erfahrungen zu berichten.

Zur Eröffnung des Aktionstages um 11 Uhr haben sich Bernhard Maßberg vom Hessi-schen Wirtschaftsministerium sowie Vertreter der Landes- und Kommunalpolitik angekündigt. Für das leibliche Wohl wird bestens gesorgt. Der Zugang zum Ausstellungsgelände auf dem US-Camp ist kostenfrei. Die Mobilitätsmesse ist Ergebnis eines von Hessen in 2017 geförderten Projektes, an dem sich die Point-Alpha-Gemeinde Rasdorf, die Marktgemeinde Eiterfeld, die RhönEnergie Fulda GmbH, die Point Alpha-Stiftung, der Caritasverband der Diözese Fulda e. V. und der Verein Natur- und Lebensraum Rhön e. V. (Förderverein Biosphärenreservat) beteiligten. Mittels die- ser Fördergelder wurde u. a. Ladeinfrastruktur geschaffen und E-Fahrzeuge angekauft. Der Zusammenschluss dieser Akteure zeichnet auch für den 3. E-Mobilitätstag verantwortlich. Un terstützt wird der Aktionstag durch den Landkreis Fulda.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Bewaffneter Raubüberfall auf Tankstelle

Räuber verlässt Tankstelle in Grebenhain dank Gegenwehr der Angestellten ohne Beute
Bewaffneter Raubüberfall auf Tankstelle

Junger Asylbewerber in Fuldaer Bahnhofshalle attackiert

29-jähriger Fuldaer verhält sich auch gegen Bundespolizisten äußerst aggressiv 
Junger Asylbewerber in Fuldaer Bahnhofshalle attackiert

Christian Pießnack neuer Leiter der Lichtbergschule Eiterfeld

40-Jähriger kommt von der Hünfelder Wigbertschule
Christian Pießnack neuer Leiter der Lichtbergschule Eiterfeld

Haftbefehl wegen versuchten Mordes gegen 62-jährigen Vogelsberger

Mann soll auf seine von ihm getrennt lebende Ehefrau geschossen haben
Haftbefehl wegen versuchten Mordes gegen 62-jährigen Vogelsberger

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.