Aktuell: Jetzt 62 bestätigte Coronavirus-Fälle im Kreis Fulda

                                                               

Zahlen des hessischen Sozialministeriums vom Donnerstagnachmittag

Fulda - In Hessen ist die Zahl der bestätigten Corona-Infektionen auf 740 gestiegen. Das teilte das hessische Sozialministerium am Donnerstagnachmittag in seinem täglichen Bulletin mit. 

Diese Zahl bedeutet den größten Anstieg innerhalb eines Tages seit Ausbruch des Coronavirus in Hessen. Am Mittwochnachmittag lag die Zahl noch bei 547. 

Die meisten bestätigten Fälle werden aus Frankfurt (95), dem Landkreis Fulda (62) und dem Schwalm-Eder-Kreis (52) gemeldet. In den benachbarten Kreisen Vogelsberg liegt die Zahl bei 13, in Hersfeld-Rotenburg bei 16.

Deutschlandweit ist die Zahl auf knapp 11.000 gestiegen. 

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Neuhof: 15 Katalysatoren gestohlen

Die Abgasanlagen mehrerer Fahrzeuge wurden von schrottreifen Autos in Dorfborn abmontiert.
Neuhof: 15 Katalysatoren gestohlen

Jetzt 148: Zahl der Corona-Infizierten im Landkreis Fulda weiter gestiegen

In Hessen sind nachweislich 3.100 Menschen am Coronavirus erkrankt
Jetzt 148: Zahl der Corona-Infizierten im Landkreis Fulda weiter gestiegen

Landkreis Fulda meldet ersten Corona-Toten

81-Jähriger aus dem Landkreis Fulda war am Mittwochabend stationär im Klinikum Fulda aufgenommen worden
Landkreis Fulda meldet ersten Corona-Toten

„Du bist es wert“: Neue Single von Laith Al-Deen stammt vom Fuldaer Musiker David Neisser

Komponist David Neisser spricht über seinen neuesten Hit und Auswirkungen der Coronakrise auf das Musikbusiness.
„Du bist es wert“: Neue Single von Laith Al-Deen stammt vom Fuldaer Musiker David Neisser

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.