Polizeieinsatz in Großenlüder: 67-jährige Frau leblos in Wohnung gefunden

+

69-jähriger Ehemann im Krankenhaus / Hintergründe sind noch völlig unklar  

Großenlüder - Die Polizei wurde am Freitagvormittag zu einem Anwesen in Großenlüder alarmiert, da ein Hausbewohner nicht an seiner Arbeitsstelle erschienen war. Beim Betreten des Hauses konnten die Einsatzkräfte eine leblose Frau und ihren nicht ansprechbaren Ehemann vorfinden. Der 69-Jährige wurde daraufhin in ein Krankenhaus verbracht und befindet sich dort in ärztlicher Behandlung. Er konnte bislang noch nicht zum Sachverhalt befragt werden.

Die genaue Todesursache der 67-jährigen Frau ist derzeit noch unklar und Bestandteil der Ermittlungen. Zur Klärung der Todesursache hat die Staatsanwaltschaft Fulda eine Obduktion angeordnet. Diese wird am Samstag erfolgen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Vollsperrung der Johannisstraße

Bauarbeiten vom 23. September bis voraussichtlich Ende Oktober
Vollsperrung der Johannisstraße

Ein neuer Bereich zum Spielen und Toben in Hünfeld

Der Spielplatz bei der Stadtbibliothek wurde offiziell eröffnet.
Ein neuer Bereich zum Spielen und Toben in Hünfeld

Azubi Region Fulda belegt den dritten Platz beim Hessischen Demografie-Preis

In einem ersten Auswahlverfahren wurde die azubi region fulda-Kampagne von einer Fachjury aus 127 Projekten ausgewählt.
Azubi Region Fulda belegt den dritten Platz beim Hessischen Demografie-Preis

Ministerpräsident Volker Bouffier verleiht Hessischen Verdienstorden

Die ehemaligen Bürgermeister Dr. Eberhard Fennel und Berthold Jost wurden für ihren unermüdlichen Einsatz für ihre Region geehrt.
Ministerpräsident Volker Bouffier verleiht Hessischen Verdienstorden

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.