Alkohol- und Drogeneinfluss: Teenager versucht Frau zu berauben

Blaulicht. Foto: ma

Ein Teenager, der vermutlich unter Alkohol- und Drogeneinfluss stand, versuchte gestern Abend eine Frau zu berauben.

Fulda.  Ein bislang nicht identifizierter, vermutlich unter Alkohol- oder Drogeneinfluss stehender Teenager, versuchte am Dienstag, 24. Januar, um 18.20 Uhr, im Gallasiniring eine 59-jährige Frau zu berauben. Vor der Bäckerei sprach er sein Opfer an und forderte lautstark und drohend ihr Bargeld. Die Frau konnte sich in ihr Auto flüchten und die Türen verriegeln. Bevor sie davonfuhr, schlug der Jugendliche noch mehrmals kräftig auf die Motorhaube des Fahrzeugs. Er war circa 16 Jahre alt, ungefähr 1,60 Meter groß, von kräftigter Statur und dunkler Bekleidung.

Hinweise bitte an die Polizei in Fulda, Telefon 0661/1050, jede andere Polizeidienststelle oder über die Onlinewache der Hessischen Polizei, die rund um die Uhr im Internet unter www.polizei.hessen.de/onlinewache erreichbar ist.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Brauereiführung und Ballonfahrten

Lauterbach. Traditionen werden bei Hans Schmidt im Landgasthof Jgerhof in Lauterbach-Maar seit Generationen gepflegt. So auch der 23. April, der
Brauereiführung und Ballonfahrten
Zünftig wars: 14. Esperanto-Oktoberfest mit "Albfetza"
Fulda

Zünftig wars: 14. Esperanto-Oktoberfest mit "Albfetza"

Die "Albfetza" heizten den Oktoberfestgästen in der Esperantohalle am Freitagabend so richtig ein.
Zünftig wars: 14. Esperanto-Oktoberfest mit "Albfetza"
"Violeta" hat Insolvenz angemeldet
Fulda

"Violeta" hat Insolvenz angemeldet

Jugendhilfeeinrichtung führt Geschäftsbetrieb in vollem Umfang weiter
"Violeta" hat Insolvenz angemeldet
Klartext: Arm oder reich
Fulda

Klartext: Arm oder reich

Die Schere klafft immer weiter auseinander, die Kluft zwischen arm und reich in diesem unserem Lande wird immer größer und nimmt fast schon (beängs
Klartext: Arm oder reich

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.