Alkohol, Handy und vereiste Scheiben: Autofahrerin kracht in Auto

Heute Nacht kam es zu einem Unfall auf der Leipziger Straße. Eine Autofahrerin war durch ihr Handy abgelenkt und krachte in ein parkendes Auto.

Fulda. Sachschaden in Höhe von rund 10.000 Euro entstand bei einem Unfall am 29. Dezember. Eine 25-jährige Renault-Fahrerin befuhr gegen 3.20 Uhr in Fulda die Leipziger Straße stadtauswärts und benutzte hierzu den rechten von zwei Fahrstreifen in eine Richtung. In Höhe der Hausnummer 110 geriet sie nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen am Parkstreifen ordnungsgemäß geparkten Renault-Megane. Die Unfallverursacherin gab an, dass sie vor dem Abkommen von der Fahrbahn ihr Handy bedient hatte und dadurch abgelenkt war. Auch waren beim Eintreffen der Polizei alle Scheiben des Renaults angefroren. Da bei der 25jährigen Verdacht auf Alkoholgenuss bestand, wurde eine Blutentnahme angeordnet und der Führerschein sichergestellt.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Unbekannte richten hohen Schaden bei Einbruch in Neuhofer Schuhhaus an

Tatzeit am Mittwoch zwischen 14 und 17.35 Uhr
Unbekannte richten hohen Schaden bei Einbruch in Neuhofer Schuhhaus an

Verkehrsunfall mit Totalschaden auf der K 140: 18-Jähriger bleibt unverletzt

Der junge Mann kam in einer Kurve von der Straße ab.
Verkehrsunfall mit Totalschaden auf der K 140: 18-Jähriger bleibt unverletzt

Kultur und Genüsse: Wein- und Stadtführung in Hünfeld begeistert

Am Samstagabend fand eine kulinarische und kulturelle Wein- und Stadtführung durch Hünfeld statt.
Kultur und Genüsse: Wein- und Stadtführung in Hünfeld begeistert

Schwedisches Königspaar auf Privatbesuch in Fulda 

Zwischenstation in Osthessen während Heimreise / OB Wingenfeld präsentiert das Fuldaer Stadtschloss
Schwedisches Königspaar auf Privatbesuch in Fulda 

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.