Alkohol, Handy und vereiste Scheiben: Autofahrerin kracht in Auto

Heute Nacht kam es zu einem Unfall auf der Leipziger Straße. Eine Autofahrerin war durch ihr Handy abgelenkt und krachte in ein parkendes Auto.

Fulda. Sachschaden in Höhe von rund 10.000 Euro entstand bei einem Unfall am 29. Dezember. Eine 25-jährige Renault-Fahrerin befuhr gegen 3.20 Uhr in Fulda die Leipziger Straße stadtauswärts und benutzte hierzu den rechten von zwei Fahrstreifen in eine Richtung. In Höhe der Hausnummer 110 geriet sie nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen am Parkstreifen ordnungsgemäß geparkten Renault-Megane. Die Unfallverursacherin gab an, dass sie vor dem Abkommen von der Fahrbahn ihr Handy bedient hatte und dadurch abgelenkt war. Auch waren beim Eintreffen der Polizei alle Scheiben des Renaults angefroren. Da bei der 25jährigen Verdacht auf Alkoholgenuss bestand, wurde eine Blutentnahme angeordnet und der Führerschein sichergestellt.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

3,3 Mio. Euro für Nahmobilität und ÖPNV in Fulda

Attraktiver öffentlicher Nahverkehr, sowie gute, sichere Fuß- und Radwege sollen entstehen.
3,3 Mio. Euro für Nahmobilität und ÖPNV in Fulda

Großbrände in Kohlhaus und Hünfeld: Keine Anhaltspunkte auf vorsätzliche Brandstiftung

Kripo Fulda äußert sich zum aktuellen Stand der Ermittlungen
Großbrände in Kohlhaus und Hünfeld: Keine Anhaltspunkte auf vorsätzliche Brandstiftung

"Rhöner Heimat Griller" holen zweiten Platz bei virtueller Deutscher Grill- und BBQ-Meisterschaft

"GBA Hotspot Wettbewerb": Gleichzeitig an sieben Orten
"Rhöner Heimat Griller" holen zweiten Platz bei virtueller Deutscher Grill- und BBQ-Meisterschaft

Brand in Lauterbacher Sägewerk: 300.000 Euro Schaden

Schwelbrand an Maschine breitet sich in Halle aus 
Brand in Lauterbacher Sägewerk: 300.000 Euro Schaden

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.