Alkohol, Handy und vereiste Scheiben: Autofahrerin kracht in Auto

Heute Nacht kam es zu einem Unfall auf der Leipziger Straße. Eine Autofahrerin war durch ihr Handy abgelenkt und krachte in ein parkendes Auto.

Fulda. Sachschaden in Höhe von rund 10.000 Euro entstand bei einem Unfall am 29. Dezember. Eine 25-jährige Renault-Fahrerin befuhr gegen 3.20 Uhr in Fulda die Leipziger Straße stadtauswärts und benutzte hierzu den rechten von zwei Fahrstreifen in eine Richtung. In Höhe der Hausnummer 110 geriet sie nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen am Parkstreifen ordnungsgemäß geparkten Renault-Megane. Die Unfallverursacherin gab an, dass sie vor dem Abkommen von der Fahrbahn ihr Handy bedient hatte und dadurch abgelenkt war. Auch waren beim Eintreffen der Polizei alle Scheiben des Renaults angefroren. Da bei der 25jährigen Verdacht auf Alkoholgenuss bestand, wurde eine Blutentnahme angeordnet und der Führerschein sichergestellt.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Eine Tüte Bonbons: "Bußgeld" für falsch geparktes Dreirad

Dreijährige Falschparkerin löst ihre Strafe ein
Eine Tüte Bonbons: "Bußgeld" für falsch geparktes Dreirad

„Wir ticken anders als andere“: Wie Familie Hack mit dem Asperger-Syndrom des neunjährigen Jacob umgeht

Leben mit Autismus: Wir besuchten Familie Hack aus Osthessen und zeigen, wie das Leben mit einem von Autismus betroffenen Kind aussieht.
„Wir ticken anders als andere“: Wie Familie Hack mit dem Asperger-Syndrom des neunjährigen Jacob umgeht

Sippel: Bestürzung und tiefe Trauer bei ANTONIUS

ANTONIUS-Geschäftsführer äußert sich zu dem Brand mit einem Todesopfer bei ANTONIUS - NETZWERK MENSCH in der Nacht zu Sonntag.
Sippel: Bestürzung und tiefe Trauer bei ANTONIUS

Im Kreis Fulda häufen sich die Krätze-Erkrankungen

2018 hat es im Kreis Fulda bislang 82 Fälle von Krätze (Skabies) gegeben / Infos von Kreisgesundheitsamt und "Robert-Koch-Institut"
Im Kreis Fulda häufen sich die Krätze-Erkrankungen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.