Alkohol im Spiel: Zwei Unfälle im Dirloser Kreisel

Gleich zwei Verkehrsunfälle sind die Bilanz zweier unter Alkoholeinfluss fahrender Menschen.

Künzell - 16.000 Euro sind die Bilanz von zwei Verkehrsunfällen, die sich im Kreisel zwischen Künzell und Dirlos ereigneten. Am Sonntag passierten innerhalb von einer knappen halben Stunde zwei Unfälle.

Gegen 03.45 Uhr fuhr eine 40-jährige Künzellerin mit ihrem VW von Künzell in Richtung Dirlos. Den Kreisel in Richtung Dirlos nahm die Fahrerin nicht wahr und überfuhr diesen mit ihrem PKW. Aufgrund der starken Beschädigungen am Fahrzeug blieb sie einige Meter weiter im rechten Straßengraben zum Stehen. Da bei der Dame Alkoholgeruch festgestellt worden ist wurde eine Blutentnahme angeordnet und ein Ermittlungsverfahren wegen Straßenverkehrsgefährdung eingeleitet. Das Fahrzeug war nicht mehr fahrtüchtig und musste abgeschleppt werden.

Nur knapp 25 Minuten später ereignete sich an der selben Stelle ein weiterer Verkehrsunfall.Hier befuhr ein 29jähriger Belgier den Kreisel aus Richtung Dirlos in Richtung Künzell. Auch hier überfuhr der Fahrer mit seinem VW den Kreisel und touchierte anschließend eine Schutzplanke. Unfallbedingt kam das mit vier Personen besetzte Fahrzeug auf der Straße zum Stehen. Da auch hier Alkohol im Spiel war, man aber trotz mehrerer Zeugen den Fahrer nicht eindeutig identifiziert konnte wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft auf eine Blutentnahme verzichtet. Das Fahrzeug des 29-jährigen musste ebenfalls abgeschleppt werden.

Rubriklistenbild: © mezzotint_fotolia - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Friedliche Demos in Fulda - Politik lobt Zeichen für Weltoffenheit

Über 1.000 Menschen waren heute in Fulda, um gegen die rechtsextreme Minipartei "Der III. Weg" zu demonstrieren. Es gab wenige Zwischenfälle.
Friedliche Demos in Fulda - Politik lobt Zeichen für Weltoffenheit

Dritter Weg marschiert durch Fulda

Am heutigen Samstagsnachmittag marschierte die rechtsextreme Kleinpartei Der Dritte Weg durch Fulda.
Dritter Weg marschiert durch Fulda

Friedlicher Protest gegen Aufmarsch der Rechten in Fulda

Mit Reden und Musik demonstrierte ein breites Bündnis gegen Rechts seienn Protest gegen den Aufmarsch von "Der III. Weg"
Friedlicher Protest gegen Aufmarsch der Rechten in Fulda

"Buntes Bürgerfest" in Fulda gegen den "Aufmarsch ewig Gestriger"

Viele Zuhörer und zahlreiche Redner bei Gegendemonstration des "Aktionsbündnis für ein demokratisches und weltoffenes Fulda" vor dem Stadtschloss
"Buntes Bürgerfest" in Fulda gegen den "Aufmarsch ewig Gestriger"

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.