Alkohol am Steuer führt zu Verkehrsunfall mit Sachschaden

+

Montag Abend hat eine alkoholisierte 51-jährige mit ihrem Pkw einen Verkehrsunfall verursacht. Dabei ist ein Sachschaden von 3.000 Euro entstanden.

Hünfeld. Am Montag, 29. August, gegen 18.25 Uhr befuhr eine 51-jährige Frau aus Heringen mit ihrem Pkw die "Milchstraße" zwischen den Eiterfelder Ortsteilen Fürsteneck und Leibolz. Kurz vor Erreichen der Einmündung zur L 3380 musste sie eigenen Angaben zufolge einem Tier ausweichen, weshalb sie mit ihrem Wagen nach rechts von der Fahrbahn abkam und einen angrenzenden Flutgraben durchfuhr.

Dabei entstand an dem Fahrzeug Sachschaden in Höhe von rund 3.000 Euro. Bei der Unfallaufnahme stellten die Polizeibeamten fest, dass die Unfallfahrerin stark unter Alkoholeinfluss stand, weshalb sie zwecks Durchführung einer Blutentnahme zur Dienststelle verbracht und ihr Führerschein einbehalten wurde. Die Fahrzeugführerin wird sich nun in einem Strafverfahren verantworten müssen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Liquiditätskredit für Klinikum Fulda

Landkreis Fulda stellt bis zu zehn Millionen Euro außerplanmäßig zur Verfügung
Liquiditätskredit für Klinikum Fulda

Dritter Corona-Todesfall im Landkreis Fulda 

93-Jährige war positiv auf das Coronavirus getestet worden / Steigende Fallzahlen 
Dritter Corona-Todesfall im Landkreis Fulda 

Umweltministerium warnt vor Waldbrandgefahr

Wer einen Waldbrand bemerkt, wird gebeten, unverzüglich die Feuerwehr (Notruf 112) oder die nächste Forstdienststelle zu informieren.
Umweltministerium warnt vor Waldbrandgefahr

Eiterfeld erneuert Haupterschließungsstraße im Gewerbepark

Investitionen in Höhe  von rund 400.000 Euro / Vollsperrung ab dem 14. April
Eiterfeld erneuert Haupterschließungsstraße im Gewerbepark

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.