Alleinunfall mit tödlichem Ausgang bei Gersfeld

18-Jähriger aus Bad Kissingen verunglückt bei Sparbrot tödlich mit einem "VW Polo".

Gersfeld - In den frühen Morgenstunden des Mittwochs hat sich auf der Bundesstraße 279 im Bereich Gersfeld ein schwerer Verkehrsunfall ereignet. Nach bisherigen Erkenntnissen befuhr ein 18 Jahre alter Mann aus dem Landkreis Bad Kissingen mit seinem Fahrzeug, einem VW Polo, die Bundesstraße aus Richtung Schwedenschanze kommend in Fahrtrichtung Gersfeld.

Im Abfahrtsbereich Sparbrot kam er aus bisher unbekannten Gründen nach links von der Fahrbahn ab, überschlug sich augenscheinlich mehrfach mit seinem Fahrzeug und kam auf einer Wiese zum Liegen. Durch den Unfall wurde der junge Mann so schwer verletzt, dass er noch an der Unfallstelle verstarb. Zur Klärung des Unfallhergangs wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Fulda ein Gutachter hinzugezogen. Der Gesamtschaden beläuft sich auf rund 5.300 Euro.

Hinweise bitte an das Polizeipräsidium Osthessen unter der Telefonnummer 0661/105-0, jede andere Polizeidienststelle oder die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de .

Rubriklistenbild: © Arno Bachert - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Angeblich tödlichen Unfall verursacht: Osthessische Polizei warnt vor Schockanrufern

Die Masche der Telefonbetrüger wird immer dreister
Angeblich tödlichen Unfall verursacht: Osthessische Polizei warnt vor Schockanrufern

Porträt: Tobias Sammet... ganz persönlich

1. Mein erstes Geld habe ich verdient als …... Zivildienstleistender. Das war das einzige Mal, dass ich in meinem Leben etwas wirklich Anständiges
Porträt: Tobias Sammet... ganz persönlich

Musik-Comeback: Denis der Sänger aus Fulda und sein neues Video

Denis Masic alias "Denis der Sänger" hat jetzt nach sechsjähriger Schaffenspause einen neuen Song herausgebracht. "Meine Frau"  - Mit Video
Musik-Comeback: Denis der Sänger aus Fulda und sein neues Video

Versuchte Vergewaltigung im Juli 2017 in Fulda: Fahndung mit Phantombild

Täter kann laut Polizei und Staatsanwaltschaft Bezug zur Fuldaer Region haben
Versuchte Vergewaltigung im Juli 2017 in Fulda: Fahndung mit Phantombild

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.