Alles zum Wohnen und Leben „XXXLutz Buhl“ eröffnet nach Umbau neu – „Junges Wohnen“ im zweiten Haus

Große Neu-Eröffnung von "XXXLutz Buhl" in Fulda.
1 von 60
Große Neu-Eröffnung von "XXXLutz Buhl" in Fulda.
Große Neu-Eröffnung von "XXXLutz Buhl" in Fulda.
2 von 60
Große Neu-Eröffnung von "XXXLutz Buhl" in Fulda.
Große Neu-Eröffnung von "XXXLutz Buhl" in Fulda.
3 von 60
Große Neu-Eröffnung von "XXXLutz Buhl" in Fulda.
Große Neu-Eröffnung von "XXXLutz Buhl" in Fulda.
4 von 60
Große Neu-Eröffnung von "XXXLutz Buhl" in Fulda.
Große Neu-Eröffnung von "XXXLutz Buhl" in Fulda.
5 von 60
Große Neu-Eröffnung von "XXXLutz Buhl" in Fulda.
Große Neu-Eröffnung von "XXXLutz Buhl" in Fulda.
6 von 60
Große Neu-Eröffnung von "XXXLutz Buhl" in Fulda.
Große Neu-Eröffnung von "XXXLutz Buhl" in Fulda.
7 von 60
Große Neu-Eröffnung von "XXXLutz Buhl" in Fulda.
Große Neu-Eröffnung von "XXXLutz Buhl" in Fulda.
8 von 60
Große Neu-Eröffnung von "XXXLutz Buhl" in Fulda.

Zur Eröffnung von XXXLutz Buhl im Fuldaer Lokschuppen war Oberbürgermeister Dr. Heiko Wingenfeld gekommen. Mit Applaus wurden die ersten Kunden im Lokschuppen von der gesamten Belegschaft empfangen.

Fulda - „Fulda ist jetzt XXXLutz“, rief Günter Wolf, „XXXLutz Buhl“-Hausleiter, dem versammelten Personal zu. Denn am Donnerstag um 9 Uhr öffneten sich die Tore des umgebauten Lokschuppens für die ersten Kunden. Zuvor hatte Wolf gemeinsam mit Fuldas Oberbürgermeister Dr. Heiko Wingenfeld das obligatorische rote Band durchschnitten. „Ich wünsche Ihnen viel Erfolg für diesen wunderbaren Ort“, so Wingenfeld. Die Neueröffnung nach dem Umbau sei ein „Bekenntnis zu Fulda und zur Region“.

Rund zwölf Monate hat es gedauert, bis aus dem Traditions-Möbelhaus „Buhl“ das neue „XXXLutz Buhl“ geworden ist. Auf 40.000 Quadratmetern will „XXXLutz Buhl“ neue „Maßstäbe rund ums Einrichten“ setzen. „Die Resonanz und das Interesse waren schon während der Bauphase sehr groß“, so Wolf. Wir haben baulich Großes angepackt, aber auch unser Sortiment enorm erweitert. In Sachen Auswahl, Service und bester Preis-Leistung können unsere Kunden auf uns vertrauen.“

Auch das zweite Haus „Junges Wohnen“ im ehemaligen „Trendstore“ wurde komplett umgebaut. Durch den unübersehbaren roten Eingang betreten die Kunden „Junges Wohnen“ und das kürzlich eröffnete „Mömax“. „Vom Bad über die Küche bis zu Schlaf- oder Kinderzimmer oder Büro bieten wir alles an“, sagt Wolf. In der Regel können die gekauften Möbel auch direkt mitgenommen werden.

Die Pressemitteilung von XXXLutz im Wortlaut:

Fuldas Oberbürgermeister Dr. Heiko Wingenfeld hat an diesem Donnerstag mit dem Durchschneiden des roten Bandes den symbolischen Startschuss für ein gänzlich neues Einkaufserlebnis in der Region gegeben: In rund zwölf Monaten ist aus Möbel Buhl der neue XXXLutz Buhl geworden. Das traditionsreiche Einrichtungshaus setzt durch die umfassenden Umbaumaßnahmen neue Maßstäbe rund ums Einrichten auf einer Gesamtverkaufsfläche von 40.000 Quadratmetern am Standort. Die Investition in Millionenhöhe in den osthessischen Standort ist ein klares Bekenntnis zur Region und stellt XXXLutz Buhl zugleich zukunftssicher auf. „Gerade mit Blick auf das Investment von XXXLutz ist es sehr beeindruckend, was hier innerhalb eines Jahres geleistet wurde. Man merkt, dass hier mit einem Gefühl für Qualität zukunftsweisend investiert wurde“, betont Oberbürgermeister Dr. Heiko Wingenfeld. Seiner Meinung nach profitiert nicht nur Fulda, sondern die ganze Region Osthessen mit einem Einzugsgebiet von gut 450.000 Menschen von diesem neuen Möbel-Sortiment. „Gerade mit Schwerpunkt auf die jüngere Generation ist das sehr zukunftsweisend“, freut sich Wingenfeld. Die Neueröffnung wird entsprechend groß gefeiert. Noch bis zum Samstag gibt es attraktive Rabatte in allen Abteilungen, dazu ein Rahmenprogramm für Groß und Klein. Und mit ein bisschen Glück gibt’s den Einkauf sogar gänzlich umsonst!

Große Resonanz bereits während der Umbauphase

„Fulda ist über Jahrzehnte hinweg ein gewachsener und attraktiver Standort für den Möbeleinzelhandel“, betonte XXXLutz Buhl-Hausleiter Günter Wolf am Donnerstag vor Journalisten: „Die Resonanz und das Interesse waren schon während der Bauphase sehr groß. Die Kunden wissen um die Tradition des Hauses und sind eng mit ihm verbunden. Das haben wir gerade in dieser Zeit gespürt. Die Neugierde war groß und zudem das Verständnis vorhanden, dass wir den Umbau während des laufenden Betriebes gemeistert haben. Diese außergewöhnliche Treue ist zusätzlicher Ansporn für uns, all den Kundenwünschen über alle Maßen hinaus gerecht zu werden. Wir haben baulich Großes angepackt, aber auch unser Sortiment enorm erweitert. In Sachen Auswahl, Service sowie bester Preis-Leistung können unsere Kunden auf uns vertrauen.“

Eingangsportal mit Symbolcharakter – „Junges Wohnen“ ersetzt Trendstore

Architektonisches Highlight und so etwas wie ein leuchtendes Symbol für die überaus attraktiven Neuerungen bei XXXLutz Buhl ist zweifelsfrei das zweigeteilte Eingangsportal zum Haus 2. Dort ist mit „Junges Wohnen“ auf der früheren Trendstore-Fläche eine völlig neue Einrichtungswelt entstanden, die es in der Region so noch nicht gegeben hat: Modernste Wohntrends zu Einstiegspreisen – und das in der Regel sofort zum Mitnehmen. Zusammen mit dem ebenfalls kürzlich in Haus 2 eröffneten Mömax (7.500 Quadratmeter Verkaufsfläche) ist die Auswahl unerreicht. „Da bleiben keine Wohnträume unerfüllt“, freut sich auch Günter Wolf: „Vom Bad über die Küche bis hin zu Schlaf- oder Kinderzimmer bieten wir die komplette Wohnwelt ab.“ Durch die neue Rolltreppe wird zudem das Einkaufen nochmals komfortabler.

Alle Markenhersteller sind im Einrichtungshaus zuhause

Das gilt auch für den ehemaligen Lokschuppen, der vor allem in Punkto Auswahl reichlich Neues zu bieten hat und fortan moderne und namhafte Wohnkultur beherbergt: Marken wie etwa Hülsta, Musterring, Joop oder Stressless haben dort ihr neues Zuhause gefunden. „Unser Ziel ist es, der Zeit immer einen Schritt voraus zu sein. Das haben wir mit dieser großen Baumaßnahme einmal mehr unter Beweis gestellt“, sagt Hausleiter Günter Wolf im Pressegespräch: „Unser Anspruch ist es, jeden Kundenwunsch zu erfüllen – das beginnt bei der gigantischen Auswahl, einer so noch nicht gekannten Hersteller-Präsenz, geht über die Beratung bis hin zur Lieferung und Montage. Und dabei garantieren wir den besten Preis.“

Eröffnungsprogramm für Groß und Klein: Einkauf geschenkt!

Ein kunterbuntes Programm wartet auf Groß und Klein: Bastel- und Malaktionen passend zum bevorstehenden Osterfest, dazu sensationelle Eröffnungsangebote mit Nachlässen bis zu 50 Prozent. Oder aber die Kunden zahlen gar nichts: Denn alle bis 13. April 2019 abgeschlossenen Kaufverträge nehmen an einer Verlosung teil, dem Sieger winkt der Gratis-Einkauf! Außerdem kreist das XXXL-Luftschiff an den Eröffnungstagen über dem Möbelhaus der Superlative. Und beim XXXL-Grillfest gibt’s das halbe Hähnchen zum Familienpreis von nur 1,90 Euro.

XXXLutz Buhl bietet jetzt auch den vollumfänglichen Online-Service

Mit der Eröffnung des neuen XXXLutz Buhl in Fulda ist nun auch die Verknüpfung zwischen dem stationären Handel gänzlich vollzogen. Alle Kunden des Einrichtungshauses können ab sofort auch alle Funktionen des Online-Shops auf www.xxxlutz.de nutzen – größter Vorteil dabei: Die 60.000 Shop-Artikel können im Internet angesehen werden und bei XXXLutz Buhl entweder direkt begutachtet oder auch dorthin bestellt werden. „Das Internetgeschäft sehen wir als zusätzlichen Service für unsere Kunden. Wir bieten mit unseren Einrichtungshäusern die Möglichkeit, sich die Ware vor Ort anzusehen und sich von unserem bestens geschulten Experten-Team beraten zu lassen – oftmals reifen Entscheidungen aber erst zu Hause. Der Kunde kann das Gesehene dann Online bei uns bequem von der Couch aus ordern. Wir haben aber auch die Erfahrung gemacht, dass sich die Mehrzahl unserer Kunden zunächst ein umfassendes Bild Online verschaffen und dann zur Planung sowie Beratung unsere Möbelhäuser besuchen. Wir bieten beide Wege an. So verknüpfen wir den stationären Handel mit dem Online-Geschäft. Ab sofort auch vollumfänglich in Fulda“, sagt Günter Wolf.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Situation bei "Goodyear" im Mittelpunkt der Maikundgebung des DGB Fulda

1. Mai-Veranstaltung des DGB soll mit Demonstration vor Werkstor von "Goodyear" in Fulda beginnen 
Situation bei "Goodyear" im Mittelpunkt der Maikundgebung des DGB Fulda

"R+S Group AG" bekräftigt Engagement für "SG Barockstadt" 

Unternehmensgruppe mit Hauptsitz in Fulda bleibt Haupt- und Trikotsponsor der "SG Barockstadt Fulda-Lehnerz" 
"R+S Group AG" bekräftigt Engagement für "SG Barockstadt" 

Zwei Brände in Wartenberg: Tatverdächtiger festgenommen

Ermittlungsverfahren gegen 20-Jährigen eingeleitet / Mit Holzlatte auf Auto eingeschlagen
Zwei Brände in Wartenberg: Tatverdächtiger festgenommen

Nach drei Jahren: Fuldaer Einbrecher in Frankreich festgenommen 

Aufwändige Fahndungsmaßnahmen hatten Erfolg: 27-Jähriger in Nizza verhaftet und inzwischen in deutscher JVA
Nach drei Jahren: Fuldaer Einbrecher in Frankreich festgenommen 

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.