1. lokalo24
  2. Lokales
  3. Fulda

Allzeit bereit: 37 Malteser-Schulsanitäter ernannt

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null
Urkundenübergabe an der Ferdinand-Braun-Schule

Nach den Sommerferien geht's an vier Schulen in der Region los

Fulda - Wir sind glücklich, unser Malteser-Zentrum nun auch für unsere Schulsanitäter öffnen zu können“, freut sich Thomas Peffermann, Diözesangeschäftsführer des Malteser Hilfsdienstes Fulda. Erstmals wurden Malteser Schulsanitäter im Malteser-Zentrum, An Vierzehnheiligen 9, ausgebildet. In 45 Unterrichtseinheiten á 45 Minuten lernten die jungen Menschen alles rund um das Thema Erste-Hilfe und Erstversorgung.

„Die Malteser Schulsanitäter leisten an ihren Schulen einen wichtigen Dienst. Sie sind die ersten Helfer vor Ort, wenn es in der Schule zu einem Unfall kommt oder jemand medizinische Hilfe benötigt“, erklärt Brigitta Brähler-Fischer, Schulsanitätsdienstreferentin der Malteser im Bistum Fulda.

37 Schulsanitäter konnten noch vor der Corona-Pandemie ausgebildet werden. Kurz vor den Sommerferien wurden sie in ihren Schulen ernannt. „Wir hoffen, dass sie nach den Sommerferien dann endlich ihrer Aufgabe nachgehen dürfen“, so Brähler-Fischer. Sie werden an der Richard-Müller-Schule, der Ferdinand-Braun-Schule, der Winfriedschule und in der Waldorfschule Loheland eingesetzt.

Die Ausbildung der Schulsanitäter wird unterstützt durch die VR Bank Fulda eG. Die jahrelange Kooperation zwischen den Maltesern und der VR Bank Fulda ermöglicht den Schulsanitätern eine kostenlose Ausbildung und fördert den Grundgedanken „Hilfe zur Selbsthilfe“. „Für diese Hilfe können wir nur dankbar sein“, so Brähler-Fischer.

Auch interessant

Kommentare