Anderthalb Jahre für "Nutella"-Dieb

+

Fulda. Das Gericht verurteilte einen 33 Jahre alten Fuldaer zu einer Haftstrafe.

Fulda. Weil der 33 Jahre alte Angeklagte aus Fulda - gemeinsam mit den anderen Mitgliedern der "Nutella"-Bande - im Mai 2013 rund 4.700 Gläser des Brotaufstrichs von einem Sattelauflieger in Niederaula (Landkreis Hersfeld-Rotenburg) gestohlen hatte, verurteilte ihn das Schöffengericht am Landgericht Fulda am Dienstag zu einer anderthalbjährigen Haftstrafe. Die anderen Bandenmitglieder - drei Männer und zwei Frauen - waren bereits im April zu Haftstrafen verurteilt worden.

Der Angeklagte schwieg vor Gericht. Die Staatsanwaltschaft hatte 20 Monate Haft gefordert. Denn zusätzlich zu dem "Nutella"-Diebstahl hatte der Mann 577 Kartons mit Modellbausätzen und Audioartikel im Gesamtwert von rund 19.500 Euro gestohlen. Einen Teil der Beute - darunter auch die "Nutella"-Gläser - hatte der 33-Jährige per Internet versteigert.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

 24-Jähriger Unfallfahrer verstirbt in Klinik
Fulda

24-Jähriger Unfallfahrer verstirbt in Klinik

Ein 24-Jähriger schleuderte auf rutschiger Fahrbahn seitlich gegen einen Baum. Die Feuerwehr musste schwer eingeklemmten Fahrer befreien. Er verstarb am Abend in einer …
24-Jähriger Unfallfahrer verstirbt in Klinik
„Haben Sie Ihren 3G-Nachweis dabei?“: Corona-Kontrollen und deren Umsetzung in Bussen und Bahnen
Fulda

„Haben Sie Ihren 3G-Nachweis dabei?“: Corona-Kontrollen und deren Umsetzung in Bussen und Bahnen

Seit Mittwoch gilt in Zügen und Bussen sowie in Flugzeugen bei Inlandsflügen die 3G-Nachweispflicht nach dem geänderten Infektionsschutzgesetz. Wie wird das kontrolliert?
„Haben Sie Ihren 3G-Nachweis dabei?“: Corona-Kontrollen und deren Umsetzung in Bussen und Bahnen
„Ein Leben für die Kunst“: Jürgen Blum stirbt mit 84 Jahren
Fulda

„Ein Leben für die Kunst“: Jürgen Blum stirbt mit 84 Jahren

Der Künstler, Kunstorganisator und Begründer des Museums Modern Art in Hünfeld ist tot. Er wird bleibende Spuren in der Konrad-Zuse-Stadt hinterlassen
„Ein Leben für die Kunst“: Jürgen Blum stirbt mit 84 Jahren

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.