Angebot für Leseratten in Corona-Zeiten

Die Onleihe für Hessen geht in die Verlängerung.

Hünfeld - Um die Ausbreitung des Corona-Virus zu verlangsamen, sind die Öffentlichen Bibliotheken in Hessen geschlossen. Mit ihren Online-Angeboten sind die Bibliotheken jedoch weiterhin da. 

Seit drei Wochen haben sie die HessenOnleihe mit über 225.000 eMedien geöffnet. Auch die Hünfelder Stadtbibliothek gehört diesem Verbund an.

Das Angebot, das am 19. April enden sollte, geht jetzt in die Verlängerung. Bis zur Wiedereröffnung der hessischen Öffentlichen Bibliotheken kann weiterhin kostenlos digital gelesen werden. Registrieren können sich alle Interessierten mit Wohnsitz in Hessen über: http://www.hessen.onleiheverbundhessen.de

Bisher haben sich bereits über 10.000 Hessinnen und Hessen für die kostenlose Nutzung der Onleihe neu registriert. Der OnleiheVerbundHessen reagiert auf den Ansturm und stockt den digitalen Bestand an beliebten Titeln nachfrageorientiert auf.

Die Öffnung der Hessischen Bibliotheken für den Publikumsverkehr wird sich nach den jeweiligen Beschlusslagen vor Ort gestalten. 

Fragen zum Angebot können an hessen@onleiheverbundhessen.de gestellt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Brand in Ried: Ursache und Schadenshöhe noch unklar

Feuer war am frühen Dienstagmorgen in Einfamilienhaus ausgebrochen
Brand in Ried: Ursache und Schadenshöhe noch unklar

Der "Fulda"-Besatzung einen Gruß übermitteln 

Appell des osthessischen Bundestagsabgeordneten Brand / Minenjagdboot derzeit vor Estland im Einsatz
Der "Fulda"-Besatzung einen Gruß übermitteln 

Sohn drin, Vater draußen: Kleiner Lauterbacher plötzlich allein im Zug

Achtjähriger ohne Papa von Bad Hersfeld nach Fulda unterwegs
Sohn drin, Vater draußen: Kleiner Lauterbacher plötzlich allein im Zug

Cabrioverdeck eines Mini Cooper S beschädigt

Polizei sucht Zeugen: Unbekannte schnitten in der Buttlarstraße mit einem spitzen Gegenstand in ein Cabrioverdeck.
Cabrioverdeck eines Mini Cooper S beschädigt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.