Räuberische Erpressung: Angriff auf Getränkemarkt-Mitarbeiter in Fulda

Geldbörse geraubt; Opfer muss im Krankenhaus versorgt werden

Fulda - Am Freitagabend kam es gegen 20.20 Uhr vor einem Getränkemarkt in der Fuldaer Heidelsteinstraße zu einer räuberischen Erpressung. Ein unbekannter männlicher Täter schlug einen Mitarbeiter des Marktes nieder und forderte die Herausgabe von Geld. Nachdem der Geschädigte ihm eine Geldbörse ausgehändigt hatte, rannte der Täter in Richtung Künzeller Straße auf der Heidelsteinstraße davon.

Das Opfer wurde durch den Angriff am Kopf verletzt und in einem Krankenhaus medizinisch versorgt. Der Täter kann wie folgt beschrieben werden: Er soll mit einem schwarzen Kapuzenpullover bekleidet gewesen sein. Die Kapuze soll er über den Kopf gezogen

haben. Wer Hinweise zum Täter geben kann, wendet sich bitte an das Polizeipräsidium Osthessen unter Telefon 0661/105-0 oder jede andere Polizeidienststelle.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Fuldaer Literaturpreis 2021 für Timon Karl Kaleyta

Jury entschied sich für das Werk „Die Geschichte eines einfachen Mannes“
Fuldaer Literaturpreis 2021 für Timon Karl Kaleyta

Zeugen gesucht: Verkehrsunfallflucht in Künzell

Ein unbekannter Täter prallte im Harbacher Weg in Künzell mit seinem Pkw gegen einen geparkten Opel Astra und flüchtete. Die Polizei bittet um Hinweise.
Zeugen gesucht: Verkehrsunfallflucht in Künzell

Seitenwechsel: Winfried Möller (SPD) verstärkt Kreistags-Linke

Der langjährige SPD-Politiker Winfried Möller aus Flieden will in die Linken-Fraktion. Die Partei droht mit Ausschluss.
Seitenwechsel: Winfried Möller (SPD) verstärkt Kreistags-Linke

"R+S Group" stellt Weichen für die Zukunft

"Vision und Unternehmenswerte komplett neu entwickelt" /  Im Einsatz bei  Terminal-Bau am Flughafen Frankfurt
"R+S Group" stellt Weichen für die Zukunft

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.