Anschlussstelle Fulda-Nord: Großeinsatz wegen Auffahrunfall auf der A 7

Mitten im Pfingstreiseverkehr sind am Freitagnachmittag gegen 17 Uhr drei Pkw hinter der Anschlussstelle Fulda-Nord aufeinander gefahren.

A 7. Alle drei Fahrzeuge befuhren die linke Spur der A7 in nördliche Richtung. Kurz nach der Anschlussstelle Fulda-Nord fuhr die Fahrerin eines VW auf einen vor ihr fahrenden Volvo auf.

Der 36-jährigen Fahrerin aus Mainz wird Unachtsamkeit vorgeworfen. Der von einem 51-jährigen Mann aus Bad Schwalbach gesteuerte Volvo wiederum wurde auf einen vor ihm fahrenden BMW geschoben, der von einem 40-jährigen Mann aus Berlin gefahren wurde. Alle drei Pkw mussten abgeschleppt werden, der Gesamtschaden wird auf 20.000 Euro geschätzt.

Die 21-jährige Beifahrerin der Unfallverursacherin wurde mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert. Vor Ort waren auch zahlreiche Rettungswagen und Notärzte, durch die weitere Personen vorsorglich untersucht wurden. Bis auf kurzzeitige Vollsperrungen konnte der Verkehr über die rechte Spur geführt werden. Dennoch staute sich der Reiseverkehr schnell über mehrere Kilometer. Erfreulicher Weise konnten die Rettungskräfte die Rettungsgasse nutzen.

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

DAK-Gesundheitsreport: Krankenstand im Landkreis Fulda und im Vogelsbergkreis gesunken

Die Krankenkasse DAK stellte heute den Gesundheitsreport für die Landkreise Fulda und Vogelsberg vor.
DAK-Gesundheitsreport: Krankenstand im Landkreis Fulda und im Vogelsbergkreis gesunken

10 Jahre am "neuen Standort": Frucht Hartmann feiert mit Hausmesse

Frucht Hartmann feiert zehn Jahre am "neuen" Standort mit einer Hausmesse.
10 Jahre am "neuen Standort": Frucht Hartmann feiert mit Hausmesse

Kabinett stimmt zu: Landesgartenschau findet 2023 in Fulda statt

Kabinett stimmt der Vergabe der Landesgartenschau zu. 2023 findet die Landesgartenschau in Fulda statt.
Kabinett stimmt zu: Landesgartenschau findet 2023 in Fulda statt

Zum vierten Mal in Folge: Petersberger Rechtsanwalt in der "Focus"-Bestenliste

Frank Hartmann als Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht unter den bundesdeutschen TOP-Leuten 
Zum vierten Mal in Folge: Petersberger Rechtsanwalt in der "Focus"-Bestenliste

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.