Arzell: Kollision zwischen Auto und landwirtschaftlicher Zugmaschine

Am Samstagmittag kam es bei Arzell zu einem Unfall zwischen einer landwirtschaftlichen Zugmaschine und eines Mercedes Benz.

Arzell. Am Samstagmittag gegen 12:30 Uhr befuhren eine landwirtschaftliche Zugmaschine und ein Mercedes Benz in dieser Reihenf.lge die K 146 von Arzell kommend in Richtung Körnbach.

Der 66-jährige Mercedes Benz Fahrer scherte nach links aus, um zu überholen. In diesem Moment bog der 28-jährige Arzeller mit der Zugmaschine nach links auf einen Feldweg ab und es kam zur Kollision zwischen den beiden Fahrzeugen. Bei dem Unfall erlitt die 8-jährige Beifahrerin des Schenklengsfelders einen Schock.

Es entstand Sachschaden in einer Höhe von 11.000 Euro.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Rund ums Spiel: Neuer Verein „Meeples of Mayhem“ in Fulda

Ein Verein, der sich Brett- und anderen Spielen widmet, wurde jetzt in Fulda gegründet.
Rund ums Spiel: Neuer Verein „Meeples of Mayhem“ in Fulda

Hünfelder Juwelier misstrauisch: Wem gehört der Goldschmuck? 

Schmuckgegenstände könnten aus einer Straftat stammen: Polizei erbittet Hinweise
Hünfelder Juwelier misstrauisch: Wem gehört der Goldschmuck? 

Gebäudebrand im Museumsdorf Tann

Aus einem Haus im Museumsdorf Tann/Rhön stieg Rauch auf, die Feuerwehr konnte den Brand schnell löschen. Der Dachstuhl des im Jahre 1818 erbauten Gebäudes wurde …
Gebäudebrand im Museumsdorf Tann

Autobahnpolizei Petersberg sucht Zeugen eines äußerst rabiaten Vorfalls auf der A 66

Unbekannter wurde gewalttätig und verbal beleidigend / Aggressive Fahrweise
Autobahnpolizei Petersberg sucht Zeugen eines äußerst rabiaten Vorfalls auf der A 66

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.