Auf Fulda warten attraktive Messe-Highlights

Die Erlebnismesse „Camper & Vans“ ist vom 15. bis 18. September 2022 geplant
1 von 6
Die Erlebnismesse „Camper & Vans“ ist vom 15. bis 18. September 2022 geplant
Die Erlebnismesse „Camper & Vans“ ist vom 15. bis 18. September 2022 geplant
2 von 6
Die Erlebnismesse „Camper & Vans“ ist vom 15. bis 18. September 2022 geplant
Die Erlebnismesse „Camper & Vans“ ist vom 15. bis 18. September 2022 geplant
3 von 6
Die Erlebnismesse „Camper & Vans“ ist vom 15. bis 18. September 2022 geplant
Die Erlebnismesse „Camper & Vans“ ist vom 15. bis 18. September 2022 geplant
4 von 6
Die Erlebnismesse „Camper & Vans“ ist vom 15. bis 18. September 2022 geplant
Die Erlebnismesse „Camper & Vans“ ist vom 15. bis 18. September 2022 geplant
5 von 6
Die Erlebnismesse „Camper & Vans“ ist vom 15. bis 18. September 2022 geplant
Die Protagonisten der geplanten „Rettmobil“.
6 von 6
Die Protagonisten der geplanten „Rettmobil“.

Große Messe-Ereignisse werfen für Fulda ihre Schatten voraus: Neben der „Rettmobil“ vom 11. bis 13. Mai 2022 ist für kommendes Jahr die Premiere von „Camper & Vans“ geplant (15. bis 18. September). Darüber und über vieles weitere informierte am Montagnachmittag Geschäftsführer Manfred Hommel von der „Messe RETTmboil Internationale GmbH“.

Fulda Hommel versprach für „Camper & Vans“ eine „klassische Messe zum Erleben und Anfassen, kein Glitzer und Glamour“. Für alle am Camping Interessierten werde in einmaliger Atmosphäre Attraktives zum „Riechen, fühlen, schmecken, mitmachen und testen“ geboten. Es werde Live-Cooking, Übernachtung direkt am Messegelände, Campen am Wasser und gemeinsames Grillen am Abend geben. Die Anreise der Besucher werde mit eigenem Wohnmobil oder Van möglich sein. Das Konzept sehe eine Ausstellung in mobilen Hallen und im Freigelände vor, ferner Produktvorführungen und Testmöglichkeiten für Besucher - Onroad und Offroad betreffend. Das Community-Treffen „VAN live“ werde begleitet durch Medien/Influencer; zudem werde es Fachvorträge und thematische Sonderausstellungen geben. Dies betrifft besonders „VELO live“ mit dem heimischen Unternehmen „velocultour“, dessen Geschäftsführer Kai Nüchter am Montagnachmittag ebenfalls vor Ort war.

Wie Hommel weiter sagte, befasse man sich seit ungefähr vier Monaten mit der Idee.  „Sowohl regionale Autohäuser als auch regionale Händler in den Bereichen Caravaning und Outdoor werden vertreten sein“. Außerdem gebe es Unterstützung von Markus Löhrer von „womoklick‘“. Die Besucher erwartet ein Querschnitt des Portfolios Kastenwagen/Vans, Wohnmobile/Camper, Caravans/Wohnanhänger, Dachzelte, Expeditions- und Reiseangebote, Manufakturbetriebe/Handwerker-Selbstausbau, Camping-Boxen und Zubehör.

Fuldas Bürgermeister Dag Wehner zeigte sich erfreut darüber, dass das Messegelände mit neuen Ideen und neuen Formaten bereichert werde. Das Thema „Camper & Vans“ liege absolut im Trend, ebenso wie die von Hommel für 2023 in Aussicht gestellte „Kommunale Fachmesse“ und eine Messe rund um Pferdesport. Dadurch, dass weitere Messeformate entwickelt würden, etabliere sich der Standort „Messe Galerie“ stetig weiter.

Ihre Schatten weit voraus wirft die „RETTmobil“, die vom 11. bis 13. Mai 2022 in Fulda stattfinden soll. Laut Hommel wurde eine Vereinbarung mit der Stadt getroffen, wonach die Leitmesse für die kommenden zehn Jahre auf dem Areal „Fulda Galerie“ durchgeführt wird - mit einer Option auf weitere fünf Jahre. Damit gebe es Planungssicherheit. Die Schirmherrschaft für kommendes Jahr hat das „Deutsche Rote Kreuz“ (DRK) beziehungsweise dessen Präsidentin Gerda Hasselfeldt übernommen. Fuldas „DRK“-Geschäftsführer Christoph Schwab erinnerte daran, dass vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie der Intensiv-Transportwagen im Dauereinsatz sei und hob auch hervor, wie sehr das „DRK“ bei der Flutkatastrophe im Ahrtal gefordert gewesen sei. Das Fuldaer „DRK“ vereine Innovation und Fortschritt. Die gute Zusammenarbeit mit der Feuerwehr wurde auch durch die Anwesenheit von Fuldas Feuerwehrchef Thomas Helmer unterstrichen.

Rubriklistenbild: © Lenz

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Mit der Holzlatte verprügelt: Angreifer in Haft
Fulda

Mit der Holzlatte verprügelt: Angreifer in Haft

Am frühen Dienstagmorgen gegen 5 Uhr, kam es in einem Mehrfamilienhaus im „Gallasiniring“ zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen zwei Personen, in deren …
Mit der Holzlatte verprügelt: Angreifer in Haft
Pro & Contra: Ist Ladendiebstahl eine Bagatelle?
Fulda

Pro & Contra: Ist Ladendiebstahl eine Bagatelle?

Mathis Jakobi und Antonia Schmidt diskutieren über den Vorschlag von SPD-Vize Chef Ralf Stegner Ladendiebstahl nur noch als Bagatelle zu ahnden.
Pro & Contra: Ist Ladendiebstahl eine Bagatelle?
Promi-Kochen: Magische Momente
Fulda

Promi-Kochen: Magische Momente

Fulda. Kochen ist Magie – das stellte der Fuldaer Zauberkünstler Stephan von Köller mit seinen Assistentinnen Gudrun Richter und Silke Ley  gemei
Promi-Kochen: Magische Momente
Pro&Contra: Öffentliches WLAN für alle?
Fulda

Pro&Contra: Öffentliches WLAN für alle?

Die Redakteure Jennifer Sippel und Christopher Göbel vertreten zwei unterschiedliche Meinungen, was WLAN-Nutzung in der Öffentlichkeit betrifft.
Pro&Contra: Öffentliches WLAN für alle?

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.