Auffahrunfall auf der B27 in Fulda

An einer roten Ampel fuhr ein unachtsamer Verkehrsteilnehmer auf den Vordermann auf.

Fulda. Sachschaden in Höhe von 9.500 Euro entstand bei einem Auffahrunfall am Mittwoch um 7.25 Uhr auf der Bundesstraße 27 in Höhe des Autohafen Fulda-Nord.

Ein 29-jähriger Mann wartete in seinem Audi auf dem rechten der beiden Fahrstreifen in Fahrtrichtung Hünfeld vor einer roten Ampel. Ein 57-jähriger Mercedesfahrer aus Hünfeld fuhr aus Unachtsamkeit auf den vor ihn wartenden Audi auf. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Audi einmal herumgeschleudert und kam entgegengesetzt zur Fahrtrichtung zum Stillstand. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Bis zur Bergung der Fahrzeuge durch einen Abschleppdienst kam es zu leichten Verkehrsbehinderungen. Verletzt wurde niemand.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Trachtenkapelle Elters/Rhön holt Europameister-Titel in der Mittelstufe

Beim Wettbewerb in Bamberg erspielten sich die Rhöner den Europameister-Titel.
Trachtenkapelle Elters/Rhön holt Europameister-Titel in der Mittelstufe

Spanier bedroht und greift mehrere Fahrgäste und Zugbegleiter an

Am Samstagmorgen bedrohte und griff ein wohnsitzloser Spanier mehrere Fahrgäste und Zugbegleiter an.
Spanier bedroht und greift mehrere Fahrgäste und Zugbegleiter an

Bundesumweltministerin zu Gast auf dem "Selgenhof"

Barbara Hendricks informierte sich in Ulrichstein über Bio-Landwirtschaft
Bundesumweltministerin zu Gast auf dem "Selgenhof"

Platzwunden im Gesicht: Zwei Jugendliche ohne Grund geschlagen

Am Samstag wurden zwei Jugendliche von einer Gruppe jungen Männer ohne Grund geschlagen. Sie erlitten Platzwunden im Gesicht.
Platzwunden im Gesicht: Zwei Jugendliche ohne Grund geschlagen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.