Nach Auffahrunfall: Vier Personen schwer verletzt

Bei einem Auffahrunfall bei Margretenhaun wurden mehrere Personen schwer verletzt.

Margretenhaun. Am Freitag kam es gegen 14 Uhr zu einem Verkehrsunfall in der Nähe von Margretenhaun. Eine 27-jährige Frau aus Poppenhausen befuhr mit einem 1er BMW die Landesstraße von Margretenhaun in Richtung Niederbieber und wollte nach links in Richtung Wiesen abbiegen. Wegen Gegenverkehr musste sie abbremsen und auf der Fahrbahn anhalten. Die 55-jährige Fahrerin eines nachfolgenden Renault Megane aus Hofbieber erkannte diese Situation und bremste ebenfalls ab. Eine dahinter fahrende 59-jährige Frau eines Seat Toledo aus Schleid fuhr dann aus Unachtsamkeit auf den Renault Megane auf und schob diesen nach vorne auf den BMW. Hierbei wurden alle drei Pkw-Fahrerinnen und auch die Beifahrerin in dem mittleren Fahrzeug teilweise schwer verletzt. Alle 3 Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden wird auf ca. 17.000 Euro geschätzt.

Rubriklistenbild: © Thaut Images - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Auftakt zur Deutschen Bischofskonferenz in Fulda

Im Mittelpunkt der Beratungen steht bis Donnerstag eine Studie zum Sexuellen Missbrauch
Auftakt zur Deutschen Bischofskonferenz in Fulda

Sturmopfer: Feuerwehr versorgt gestrandete Reisende im Bahnhof Bad Salzschlirf

Regionalbahn war zwischen Lauterbach und Bad Salzschlirf mit einem auf die Gleise gestürzten Baum kollidiert
Sturmopfer: Feuerwehr versorgt gestrandete Reisende im Bahnhof Bad Salzschlirf

In Dietges: Hessens höchst gelegener Notarztstandort eingeweiht 

Malteser waren bislang in einer Behelfsunterkunft zu Hause / Zuständig für die Hessische, Bayrische und Thüringische Rhön
In Dietges: Hessens höchst gelegener Notarztstandort eingeweiht 

Gründerpreis: Mehrere osthessische Unternehmen im Finale am 7. November 

Gleich drei Finalisten kommen aus Fulda und erhoffen sich Erfolg im RheinMain CongressCenter Wiesbaden    
Gründerpreis: Mehrere osthessische Unternehmen im Finale am 7. November 

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.