Nach Auffahrunfall: Vier Personen schwer verletzt

Bei einem Auffahrunfall bei Margretenhaun wurden mehrere Personen schwer verletzt.

Margretenhaun. Am Freitag kam es gegen 14 Uhr zu einem Verkehrsunfall in der Nähe von Margretenhaun. Eine 27-jährige Frau aus Poppenhausen befuhr mit einem 1er BMW die Landesstraße von Margretenhaun in Richtung Niederbieber und wollte nach links in Richtung Wiesen abbiegen. Wegen Gegenverkehr musste sie abbremsen und auf der Fahrbahn anhalten. Die 55-jährige Fahrerin eines nachfolgenden Renault Megane aus Hofbieber erkannte diese Situation und bremste ebenfalls ab. Eine dahinter fahrende 59-jährige Frau eines Seat Toledo aus Schleid fuhr dann aus Unachtsamkeit auf den Renault Megane auf und schob diesen nach vorne auf den BMW. Hierbei wurden alle drei Pkw-Fahrerinnen und auch die Beifahrerin in dem mittleren Fahrzeug teilweise schwer verletzt. Alle 3 Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden wird auf ca. 17.000 Euro geschätzt.

Rubriklistenbild: © Thaut Images - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Fulda hat erstmals mehr als 69.000 Einwohner

OB Wingenfeld sieht dies als Beleg für die gute wirtschaftliche Lage, die Attraktivität und die Lebensqualität 
Fulda hat erstmals mehr als 69.000 Einwohner

Im Fuldaer Westen entstehen 34 Eigentumswohnungen

Heute war der symbolische Spatenstich in Haimbach, wo demnächst mit dem Bau von 34 Eigentumswohnungen, genannte "Weiße Stadt", begonnen wird.
Im Fuldaer Westen entstehen 34 Eigentumswohnungen

Ehepaar vor eigener Haustür überfallen

Am Samstagabend wurde in Fulda ein Ehepaar vor der eigenen Haustür überfallen. Die Raubopfer wurden dabei leicht verletzt.
Ehepaar vor eigener Haustür überfallen

"SG Barockstadt Fulda-Lehnerz" verlängert vorzeitig mit Cheftrainer

Sedat Gören bleibt bis zum Ende der Saison 2019/2020 Chefcoach der "SG Barockstadt Fulda-Lehnerz"
"SG Barockstadt Fulda-Lehnerz" verlängert vorzeitig mit Cheftrainer

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.