Auffallend orange

Groenlder. Angesichts der vielfltigen Arbeiten, die von den kommunalen Mitarbeitern bei der Pflege und Instandhaltung von Wegen und

Groenlder. Angesichts der vielfltigen Arbeiten, die von den kommunalen Mitarbeitern bei der Pflege und Instandhaltung von Wegen und Anlagen in der Gemeinde Groenlder geleistet werden, hat die tprosafe GmbH dem gemeindlichen Bauhof nagelneue Warn- und Arbeitskleidung kostenlos zur Verfgung gestellt. Tglich begegnen uns die Bauhof-Mitarbeiter entlang unserer Straen. Die Arbeit ist nicht immer angenehm, bei Wind und Wetter muss man drauen sein und jeder der Mitarbeiter hat bestimmt schon die eine oder andere Schrecksekunde durch den vorbei rasenden Kraftverkehr erlebt begrndet Klaus-Peter Gersch, Geschftsfhrer der tprosafe GmbH in Groenlder, das Engagement des Unternehmens.

Das Unternehmen tprosafe GmbH, das sich auf Produkte aus dem Bereich Arbeitssicherheit spezialisiert hat, stellte dem Bauhof sichere und robuste Arbeitsbekleidung von der Warnweste bis zum Schutzhandschuh zur Verfgung. Entsprechend dankbar zeigten sich die Mitarbeiter des Bauhofes. Die Sicherheit sei ein wichtiges Thema, sei es beim Arbeiten an Straen und Verkehrsinseln oder bei Bauarbeiten im Dunkeln. Auch der notwendige Schutz gegen Schmutz und leichte Verletzungen werde durch geeignete Bekleidung erheblich gesteigert. Anton Habig, der zustndige Leiter des Bauhofes, freute sich sehr ber diese unerwartete Verbesserung der Arbeitsbedingungen: Das entlastet die Kostensituation und erhht unsere Sicherheit. Wir bedanken uns herzlich fr diese grozgige Geste. Natrlich werden wir der tprosafe GmbH ber unsere Erfahrungen mit der Sicherheits- und Funktionskleidung berichten und hoffen, uns auf diese Weise fr die Untersttzung erkenntlich zeigen zu knnen.

Der Bauhof in Groenlder ist fr insgesamt sieben Ortsteile zustndig. Das heit, dass die Mitarbeiter nahezu stndig auf Achse sind. Auch die Ttigkeiten selbst sind nicht immer leicht. Funktionelle Arbeitskleidung ist dann besonders willkommen. Jeden Tag gehen die Mitarbeiter mit Reinigern und Dngemitteln, mit Baustoffen und Betriebsmitteln fr Gerte und Maschinen um. Handschuhe gehren dabei zur Grundausstattung entsprechend gro ist der Bedarf.

Werner Dietrich, Brgermeister in Groenlder, dankt dem Firmeninhaber Wilhelm Lang im Namen der Gemeinde und der Mitarbeiter des Bauhofes. Er lobte die tprosafe GmbH als zukunftsweisendes Unternehmen, das mit seinem Lieferprogramm vom Erste-Hilfe-Artikel bis zum Brandschutz, von der Berufsbekleidung bis hin zur Absicherung von Wegen und Baustellen in einem wachsenden Markt prsent ist. Die Tochter des Schweitechnik-Fachbetriebes Technolit GmbH liefert europaweit genormte und qualittsgeprfte Produkte zum persnlichen Schutz und zur Sicherheit am Arbeitsplatz und bert in allen Fragen zu den gesetzlichen Vorgaben.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

„Joint Path“: Die Reise zweier „Fuldaer Jungs“
Fulda

„Joint Path“: Die Reise zweier „Fuldaer Jungs“

Es dürfte der wohl persönlichste Schuh sein, den die Fuldaer Mischa Krewer und Oliver Baumgart, die beiden Macher und Inhaber von „43einhalb“, je entworfen haben: „Der …
„Joint Path“: Die Reise zweier „Fuldaer Jungs“
Pro & contra: Großwildjagd - muss das sein?
Fulda

Pro & contra: Großwildjagd - muss das sein?

Den aktuelle Fall des getöteten Löwen "Cecil" nehmen Hans-Peter Ehrensberger und Sabine Grebe zum Anlass, um über die Großwildjagd zu diskutieren.
Pro & contra: Großwildjagd - muss das sein?
45.000 Euro Spenden aus Fulda für die "Tour der Hoffnung"
Fulda

45.000 Euro Spenden aus Fulda für die "Tour der Hoffnung"

Fuldaer Unternehmen und Privatpersonen spendeten 45.000 Euro für die "Tour der Hoffnung", bei der für krebskranke Kinder geradelt wird.
45.000 Euro Spenden aus Fulda für die "Tour der Hoffnung"
Petersberg: Geldtransporter ausgeraubt
Fulda

Petersberg: Geldtransporter ausgeraubt

Die Tageseinnahmen mehrerer Geschäfte wurden am Freitagnachmittag aus einem Geldtransporter gestohlen.
Petersberg: Geldtransporter ausgeraubt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.