Aufregung in Fuldaer Autohaus: Unbekannter Gasgeruch aus einem Fass

1 von 30
2 von 30
3 von 30
4 von 30
5 von 30
6 von 30
7 von 30
8 von 30

Ein Fass mit unbekanntem Geruch sorgte für große Aufregung bei einem Fuldaer Autohaus

Lehnerz - "Die Mitarbeiter der Werkstatt haben am heutigen Morgen einen unbekannten Geruch aus einem Fass wahrgenommen", sagte Axel Plappert. Er leitete den heutigen Feuerwehreinsatz bei einem Autohaus  in der Leipziger Straße in Fulda.

Einem Fass mit Altöl soll eine unbekannte Substanz hinzugefügt worden sein. "Da die Mitarbeiter den Geruch nicht kannten, verständigten sie die Feuerwehr. Wir haben Messungen durchgeführt. Das Amt für Arbeitsschutz wurde informiert. Die Geschäftsführung konnte die Mitarbeiter wieder in die Werkstatt schicken", so Plappert. Das Fass mit dem Altöl-Gemisch sei verschlossen  und nach draußen gebracht worden.

30 Feuerwehrmänner waren im Einsatz. Verletzt wurde niemand.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Hessischer Verdienstorden für Dr. Walter Arnold

Ministerpräsident Volker Bouffier verleiht Auszeichnung am Wochenende an langjährigen Fuldaer Landtagsabgeordneten
Hessischer Verdienstorden für Dr. Walter Arnold

IG Münsterfeld lädt zum Feiern ein

Das Motto am 24. August lautet: "Wir sind Münsterfeld".
IG Münsterfeld lädt zum Feiern ein

Spüre die Macht: Project X1 lädt am 24. August in Fan-Hangar ein

Am 24. August lädt Project X1 von 11 bis 19 Uhr in seinen Fan-Hangar ein.
Spüre die Macht: Project X1 lädt am 24. August in Fan-Hangar ein

Engagiert in Wiesbaden, doch eng der osthessischen Region verbunden

"Fulda aktuell"-Redaktionsgespräch mit den beiden direkt gewählten CDU-Landtagsabgeordneten Thomas Hering (Fulda) und Michael Ruhl (Herbstein)
Engagiert in Wiesbaden, doch eng der osthessischen Region verbunden

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.